Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den Orten13 Azubis starten beim Kreis Borken

13 Azubis starten beim Kreis Borken

Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster (unten links) begrüßte gemeinsam mit Ausbildungsleiter Christof Kleinwege (unten rechts) die 13 neuen Azubis der Kreisverwaltung.
Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster (unten links) begrüßte gemeinsam mit Ausbildungsleiter Christof Kleinwege (unten rechts) die 13 neuen Azubis der Kreisverwaltung.

Für 13 Auszubildende startete am Dienstag, 1. August 2023, bei der Kreisverwaltung Borken die Ausbildung. Die Nachwuchskräfte wurden durch Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster und Ausbildungsleiter Christof Kleinwege in Empfang genommen und dann mit den besten Wünschen für den Ausbildungsstart in ihr neues Berufsleben eingeführt.

Erstmals duale Studiengänge Soziale Arbeit und Vermessung

Zusätzlich beginnen Anfang September 13 Studierende sowie Anfang Oktober zwei weitere Studierende ihr duales Studium in insgesamt vier dualen Studiengängen bei der Kreisverwaltung Borken. Erstmalig werden in diesem Jahr die dualen Studiengänge im Bereich Soziale Arbeit (Bachelor of Arts) und Vermessung (Bachelor of Engineering) angeboten.

Motivierter Nachwuchs in Zeiten des Fachkräfemangels

„Der heutige Tag ist für Sie der Beginn eines neuen Lebensabschnittes. Ihnen werden durch diese Ausbildung in Zukunft viele Türen offenstehen“, freute sich Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster bei der Begrüßung. Davon profitiere dann auch die Kreisverwaltung, die gerade in Zeiten des Fachkräftemangels auf motivierten Nachwuchs angewiesen ist.

Kennenlernen bestimmt erste Tage

An den ersten beiden Tagen lernen die neuen Auszubildenden die Kreisverwaltung näher kennen. Sie schauen sich dabei insbesondere solche Bereiche an, in denen es ein hohes Besucheraufkommen gibt. Dazu gehören zum Beispiel die Ausländerbehörde und die Kfz-Zulassungsstelle. Aber auch ein Blick hinter die Kulissen der Kreisleitstelle wird den Nachwuchskräften gewährt.

Das Kennenlernen der Azubis untereinander kommt dabei nicht zu kurz – und es bleibt auch noch Zeit für Gespräche mit Azubis der älteren Jahrgänge, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne weitergeben. Nach einem Auftaktseminar zur „Performance in der Ausbildung“ am Donnerstag geht es dann schließlich am Freitag in die ersten Praxisabschnitte in den verschiedenen Facheinheiten. Weitere gemeinsame Aktivitäten mit allen Neuankömmlingen in der Kreisverwaltung folgen in den nächsten Wochen, zum Teil auch in Zusammenarbeit mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung.

Das sind die neuen Auszubildenden des Kreises Borken: Zu Verwaltungsfachangestellten werden Ellena Becker aus Rhede, Lennart Leeners aus Ahaus, sowie Tirza-Josyne Hoffjann und Philipp Pohler aus Borken ausgebildet. Verwaltungswirtinnen, also Beamtinnen in der Laufbahngruppe 1, werden Sabine Fels aus Heiden, Lea-Zoé Gerdes aus Rhede, Marina Klein-Hanefeld aus Südlohn, sowie Fabienne Schulten und Annika Schulz aus Borken. Die Ausbildung zum Straßenwärter tritt Erik Schumacher aus Rhede an und Louis Förster aus Dorsten wird zum KFZ-Mechatroniker ausgebildet; ihr Arbeitsschwerpunkt liegt am Interkommunalen Bauhof in Gescher/Velen. Zu Fachinformatikern der Fachrichtung Systemintegration werden Zerdest Aldemir aus Vreden und Milan Schütte aus Gescher ausgebildet.

Weitere Artikel