Sonntag, 24. Juni 2024
Aus der RegionAktionsfonds "Demokratie fördern im Kreis Borken"

Aktionsfonds „Demokratie fördern im Kreis Borken“

Vertreterinnen und Vertreter der Kreistagsfraktionen haben heute gemeinsam mit Landrat Dr. Kai Zwicker (3. von rechts), Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster (links) und Elisabeth Büning (2. von links, Leiterin Fachbereich Bildung, Schule, Sport und Kultur) den Startschuss für den Aktionsfonds "Demokratie fördern im Kreis Borken" gegeben.
Vertreterinnen und Vertreter der Kreistagsfraktionen haben gemeinsam mit Landrat Dr. Kai Zwicker (3. von rechts), Kreisdirektor Dr. Ansgar Hörster (links) und Elisabeth Büning (2. von links, Leiterin Fachbereich Bildung, Schule, Sport und Kultur) den Startschuss für den Aktionsfonds „Demokratie fördern im Kreis Borken“ gegeben.

Für mehr Toleranz, Respekt und Demokratie: Dafür steht der Aktionsfonds „Demokratie fördern im Kreis Borken“ des Borkener Kreistages. Dieser wurde jetzt eingerichtet. Ziel ist es, dass (Kleinst-)Projekte, Angebote und Einzelmaßnahmen im Kreis Borken gefördert werden, die sich gegen Extremismus, Antisemitismus, Gewalt und unterschiedliche Ausprägungen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit richten und sich vor allem für Toleranz, Respekt sowie Demokratie einsetzen.

2024 und 2025 jeweils 50.000 Euro

„Ich bin stolz darauf, dass unser Kreistag in seiner letzten Sitzung im März den gemeinsamen Antrag zur Demokratieförderung von CDU, SPD, UWG, Bündnis 90 / Die Grünen und FDP einstimmig auf den Weg gebracht hat“, erklärt Landrat Dr. Kai Zwicker. Dafür stellt der Kreis Borken für die Jahre 2024 und 2025 zunächst in seinem Haushalt jeweils 50.000 Euro zur Verfügung. „Wir freuen uns schon auf vielfältige und interessante Projekte aus dem Kreisgebiet, die hoffentlich zahlreich eingereicht werden“, ergänzen die Vertreter der Kreistagsfraktionen beim offiziellen Startschuss am Dienstag, 21. Mai 2024.

Antragsstellung und maximales Fördervolumen

Wer kann einen Antrag stellen und was kann gefördert werden? Diese und viele weitere Fragen werden auf http://bildungskreis-borken.de/de/demokratiefoerderung/aktionsfonds/ beantwortet. Dort ist zudem ab sofort eine digitale Antragstellung ab sofort möglich. Das maximale Fördervolumen beträgt pro Maßnahme 1.000 Euro. In Zukunft ist außerdem geplant, auf der Internetseite eine Galerie mit Fotos entsprechender geförderter Maßnahmen online zu stellen. Dadurch soll zum einen Transparenz über die geförderten Projekte entstehen. Zum anderen können die Beispiele als Anregungen für künftige Maßnahmen genutzt werden.

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel