Donnerstag, 24. Mai 2024
StartAus der Region"Am Ende sind es die Details"

„Am Ende sind es die Details“

Die Fotos zur Ausstellung "Am Ende sind es die Details" entstanden während einer Interview-Reihe.
Die Fotos zur Ausstellung „Am Ende sind es die Details“ entstanden während einer Interview-Reihe.

Florian Kochinke und Jan-Niklas Thape zeigen ab dem 18. August 2023 in der Bezirksregierung Münster am Domplatz 1-3 unter dem Titel „Am Ende sind es die Details“ eine Fotoausstellung über ukrainische Geflüchtete im Münsterland. Die Fotos entstanden während einer Interview-Reihe, die Florian Kochinke und Jan-Niklas Thape im Sommer 2022 mit im Münsterland ansässigen ukrainischen Geflüchteten entwickelt haben.

„Versucht, uns den Schicksalen zu öffnen“

„Die Gespräche begannen mit dem einfachen Angebot, den Geflüchteten zuzuhören. Wir haben versucht, uns den Schicksalen zu öffnen und einfühlsame Portraits zu zeichnen, die dabei nicht unsere eigene Position des Betrachtens vergessen lassen“, beschreiben Florian Kochinke und Jan-Niklas Thape ihre Herangehensweise. Die Ausstellung möchte in der Masse der schrecklichen Nachrichten einzelnen Portraits Raum geben und so die Kommunikation mit den Zuschauenden ermöglichen.

Ausstellung bis zum 22. September zu sehen

Die Fotos entstanden während der Interviews und bei einem Fotoshooting. Die Ausstellung ist bis zum 22. September 2023 werktäglich von 8 bis 16 Uhr im Foyer der Bezirksregierung am Domplatz zu sehen, der Eintritt ist frei. Infos zum Projekt: https://diedetails.com/

Weitere Artikel