Montag, 24. März 2024
StartAus der RegionAnne König zu Gast bei der Sportjugend im KSB Borken

Anne König zu Gast bei der Sportjugend im KSB Borken

MdB Anne König (2.v.r.) war zu Gast bei der Sportjugend im Kreissportbund Borken.
MdB Anne König (2.v.r.) war zu Gast bei der Sportjugend im Kreissportbund Borken.

Am Donnerstag, 26. Oktober 2023, folgte die Bundestagsabgeordnete Anne König der Einladung der Sportjugend im KSB Borken zu einem Austauschgespräch im Sport- und Bildungszentrum in Weseke. Der Sportjugend-Vorsitzende Hendrik Stenkamp, sein Stellvertreter Christian Stöttelder und die Fachkraft für Jugendarbeit im Sport, Annette Hülemeyer informierten Anne König zunächst über die Handlungsfelder der Sportjugend.

Breite Palette an Handlungsfeldern

Dazu gehören die Kinder- und Jugendpolitik, das Engagement in der Kinder- und Jugendarbeit, das Junge Ehrenamt, die Qualifizierung sowie die Kooperation mit Sportvereinen, Jugendverbänden und Bildungseinrichtungen wie zum Beispiel Kita und Schule. Insbesondere die Aktivitäten zur Gewinnung, Unterstützung und Wertschätzung von jungen Ehrenamtlern und Ehrenamtlerinnen wurden ausführlich dargestellt. Dazu gehören aktuell zum Beispiel die Qualifizierung von Sporthelferinnen und Sporthelfern, die Auszeichnung von jungen Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtlern, die Beratung von Jugendvorständen, die Lobbyarbeit in Gremien der Jugendarbeit und die Förderung der Kooperationen von Sportvereinen und Schulen zum Beispiel im Ganztag.

Auswirkungen der Mittelkürzungen für die Freiwilligendienste

Besonders interessiert zeigte Anne König sich an der digitalen Jugendverbandskarte des Kreisjugendamtes Borken, der Kalenderaktion, die aktuell als Initiative der Jugendverbände im Kreis Borken umgesetzt wird und an der Auszeichnung Junges Ehrenamt, die 2024 wieder von der Sportjugend im KSB Borken durchgeführt wird. Diskutiert wurde darüber hinaus auch über die Auswirkungen der Mittelkürzungen für die Freiwilligendienste im Sport. Viele FSJ’lerinnen und FSJ’ler im Sport sind im Ganztag aktiv und bieten Sportangebote im Rahmen der Ganztagsbetreuung an. Ob diese Aktivitäten bei Kürzungen der finanziellen Mittel aufrecht erhalten werden können, bleibt fraglich aus Sicht der Sportjugend im KSB Borken. Anne König dankte am Ende des Gesprächs den Sportjugendvertretern*innen für die vielen Informationen und für ihr Engagement für die Kinder- und Jugendarbeit im Sport.

Weitere Artikel