Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenAhausBegleitung von Menschen am Lebensende

Begleitung von Menschen am Lebensende

Catrin Grote (l.) und Claudia Schwanekamp koordinieren den Ambulanten Paritätischen Hospizdienst in Ahaus und laden zum Kurs „Begleitung von Menschen am Lebensende“ ein.
Catrin Grote (l.) und Claudia Schwanekamp koordinieren den Ambulanten Paritätischen Hospizdienst in Ahaus und laden zum Kurs „Begleitung von Menschen am Lebensende“ ein.

Am 30. Januar 2024 beginnt in Ahaus ein neuer Kurs zum Thema „Begleitung von Menschen am Lebensende“. Es ist in erster Linie ein Bildungsangebot für Menschen, die sich vorstellen können, ehrenamtlich im ambulanten Hospizdienst tätig zu sein. Der Kurs richtet sich aber auch an sonstige Interessierte, die sich intensiver mit dem „Leben am Ende des Lebens“ befassen möchten.

Fünf Abende und fünf Samstage

Der Kurs umfasst fünf Abendveranstaltungen (stets am Dienstagabend von 19 bis 21 Uhr) sowie fünf Tagesseminare an Samstagen (9 bis 16 Uhr). Er behandelt Themen wie Tod und Sterben, Umgang mit eigenen Erfahrungen in schweren Krisensituationen, Möglichkeiten und Grenzen von Medizin, Ethik, Demenz und Sterbebegleitung. Neben der Wissensvermittlung zu den genannten Themen stehen die Selbstreflektion und der Austausch unter den Teilnehmenden im Mittelpunkt des Kurses. Die offene und vertrauliche Atmosphäre in der Gruppe bietet Raum, sich intensiv mit dem sensiblen Thema zu befassen und sich z.B. eigener Kraftquellen für den Umgang mit Krisensituationen bewusst zu werden.

Anmeldungen und Infos zum Angebot

Interessierte können sich ab sofort beim Ambulanten Paritätischen Hospizdienst Ahaus (0174/2603177) oder Vreden Südlohn Oeding (0177/2111305) melden; dort gibt es weitere Informationen zum Kurs oder auch unter: www.parisozial-muensterland.de

Weitere Artikel