Sonntag, 24. April 2024
StartAus den Orten„Die Tanzstunde“ beendet Kulturring-Saison

„Die Tanzstunde“ beendet Kulturring-Saison

Ingo Naujoks übernimmt die Rolle des Ever Montgomery in "Die Tanzstunde". Foto: Nadine Wolf
Ingo Naujoks übernimmt die Rolle des Ever Montgomery in „Die Tanzstunde“. Foto: Nadine Wolf

Mit dem vierten Stück „Die Tanzstunde“ endet die Saison 2023/ 2024 des Kulturrings Vreden-Stadtlohn am 13. März 2024. Das Stück wird um 20 Uhr in der Stadthalle Stadtlohn aufgeführt. In der von Mark St. Germain geschriebenen Komödie spielen Ingo Naujoks und Nadine Schori mit.

Komödie über zwei einsame Seelen

Ever Montgomery muss für eine Preisverleihung dringend tanzen lernen. Allerdings verabscheut er jeglichen Körperkontakt, denn der Professor für Geowissenschaften leidet unter dem Asperger-Syndrom, einer speziellen Form des Autismus. Auf Anraten des Hausmeisters spricht er seine Nachbarin Senga Quinn an. Sie ist Tänzerin, doch nach einer Beinverletzung ist fraglich, ob sie in ihrem Leben jemals wieder tanzen kann. Also bietet Ever ihr für eine Tanzstunde 2.153 Dollar. Senga lehnt dieses Angebot zunächst als „unmoralisch“ ab. Doch schließlich siegt die Neugier und so beginnen sie mit dem Unterricht. Schnell entwickeln sich zwischen dem ungleichen Paar absurde Situationen, denn Ever nimmt alles wörtlich, was Senga sagt und gerät in Panik, als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen unvermeidlich sind. Mark St. Germain hat eine sehr amüsante und berührende Komödie über zwei einsame Seelen geschrieben, die nur mühsam den selben Takt halten können, schließlich aber beide mutig werden und sich erstaunlich nahekommen.

Vorbestellungen für die neue Saison schon am 14. März 2024 möglich

Bereits am 14. März 2024 sind Vorbestellungen für die Spielzeit 2024/ 2025 möglich. Wie schon in den vergangenen Jahren werden im Rahmen des Kulturrings jeweils zwei Vorstellungen in Stadtlohn und zwei in Vreden gespielt. Für die Vorführungen werden Abonnements, die alle vier Darbietungen des Kulturrings umfassen, sowie Einzelkarten angeboten. Das erste Stück der neuen Spielzeit „Das Pubertier“ wird am 21. November 2024 in Vreden aufgeführt.

Karten bei der Stadtverwaltung Stadtlohn und Vreden

Das Abonnement ist ab 40 Euro erhältlich, Einzelkarten können für 20 Euro erworben werden. Tickets sind im Fachbereich Schule, Kultur und Sport der Stadt Stadtlohn, Zimmer 203, Markt 3, und der Fachabteilung Schule, Sport, Kultur der Stadt Vreden, Zimmer 204, Burgstraße 14, erhältlich. Schwerbehinderte, Schülerinnen und Schüler, Studierende, Personen, die einen Familienpass oder eine Ehrenamtskarte besitzen oder Sozialleistungen beziehen, erhalten eine Ermäßigung von 50 Prozent. Gründe für die Ermäßigung müssen nachgewiesen werden.

Weitere Artikel