Sonntag, 24. April 2024
StartAus der RegionElternveranstaltung zu Berufsorientierung

Elternveranstaltung zu Berufsorientierung

Der Referent Dirk Porten gibt den Eltern Tipps bei der Berufsorientierung ihrer Kinder.
Der Referent Dirk Porten gibt den Eltern Tipps bei der Berufsorientierung ihrer Kinder.

Die kommunale Koordinierungsstelle „Kein Abschluss ohne Anschluss – Übergang Schule-Beruf“ aus dem Kreis Borken lud jetzt in Borken und anschließend in Gronau zu der Elternveranstaltung „Der Berufsfindungsprozess – Wie Eltern ihre Kinder bei der Berufsorientierung unterstützen können“ ein. In Borken nahmen rund 250 und in Gronau gut 100 Mütter und Väter daran teil.

Eltern wichtiger Gesprächspartner

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein 70-minütiger Vortrag von Redner, Trainer und Coach Dirk Porten aus Köln. In der Berufsorientierung und bei der Berufswahl seien die Eltern für ihre Kinder sehr wichtige Gesprächspartner, erklärte er und nannte dazu Beispiele. Leitfragen könnten dabei sein: „Worin ist mein Kind besonders gut?“ oder „Wofür engagiert es sich?“. Der Referent zeigte auch Methoden auf, wie Eltern durch das Sammeln von Informationen und die Zuordnung von Alltagserfahrungen zur Berufswelt ihren Kindern helfen könnten.

Interessen, Wünsche und Stärken der Kinder identifizieren

Zudem stellte er Unterlagen mit Informationen darüber zur Verfügung, wie Interessen, Wünsche und Stärken der Kinder zu identifizieren sind. Allerdings riet der Referent den Eltern, sich mit dem Thema der „Generation Z“ auseinanderzusetzen. So werden die jungen Menschen bezeichnet, die zwischen 1995 und 2010 geboren wurden. Es sei wichtig zu wissen, wie sie „ticken“. Eine gewisse Abgrenzung der Jugendlichen zu ihren Eltern sei normal. Eltern müssten sich ihrer Rolle in der Entscheidungsfindung ihrer Kinder klarwerden, die nur eine begleitende sei. Die berufliche Entscheidung träfen am Ende die Kinder.

Podiumsgespräch thematisiert Angebote der Berufsberatung

Anschließend folgte ein Podiumsgespräch, moderiert von Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport des Kreises Borken. An dem Gespräch nahmen Vertreterinnen und Vertreter der Elternschaft, der Berufsberatung der Arbeitsagentur und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises Borken teil. Unter anderem wurden dabei Angebote der Berufsberatung für Eltern und Betriebe thematisiert, wie zum Beispiel die am Donnerstag, 16. November 2023, stattfindende Nacht der Ausbildung des Kreis Borken.

Weitere Artikel