Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrteneSportler ermitteln Meister bei RW Nienborg

eSportler ermitteln Meister bei RW Nienborg

Die eSport-Abteilung der Rot-Weißen hatte zur ersten Offline-Vereinsmeisterschaft im 1 vs. 1 im FC24 (vormals FIFA) eingeladen. Auf dem Foto sind (v.l.) die erfolgreichen eSportler.
Die eSport-Abteilung der Rot-Weißen hatte zur ersten Offline-Vereinsmeisterschaft im 1 vs. 1 im FC24 (vormals FIFA) eingeladen. Auf dem Foto sind (v.l.) die erfolgreichen eSportler.

Am vergangenen Samstag (7. Oktober) ging es im neu renovierten Clubheim des SC Rot-Weiß Nienborg hoch her. Die eSport-Abteilung der Rot-Weißen hatte zur ersten Offline-Vereinsmeisterschaft im 1 vs. 1 im FC24 (vormals FIFA) eingeladen. 20 Spieler von der D- bis zur B-Jugend meldeten sich am Abend und im Vorfeld zu diesem Event an. 

Nach Auslosung der vier 5er Gruppen gingen die Spiele im 95er Modus mit einer Gesamtspielzeit von 12 (2×6) Minuten über die Bühne. Die jeweils vier besten Spieler jeder Gruppe erreichten dann die K.O-Runde. Am Ende setzte sich der B-Jugendspieler Necirvan Arslan im Finale gegen Maxe Jasper durch und krönte sich zum verdienten Vereinsmeister 2023. Dabei ließ er mit dem FC Bayern München nach einem klaren 6:2 Erfolg der Borussia aus Dortmund keine Chance und konnte alle Spiele während der 3-stündigen Turnierdauer für sich entscheiden.

Im Spiel um Platz drei setzte ich Mathis Lütke-Wissing mit seinem Hamburger SV gegen das von Josse Lammers gewählte FC Schalke 04 durch. Organisator Frank Große Vestert konnte zum Event, mit Hilfe des FLVW, sechs Konsolen zur Verfügung stellen. Turnierleiter Steven Schierz führte gekonnt durch den Spielplan und nahm am Ende die Siegerehrung vor. Allen Beteiligten meldeten sich direkt für die nächste Auflage im Jahr 2024 bei der Turnierleitung wieder an. Bleibt abzuwarten ob die Dominaz der Bayern dann ein Ende nimmt…

Weitere Artikel