Sonntag, 24. Mai 2024
Top-Neuigkeit"FIT in Deutsch" – Ferienintensivtraining ein voller Erfolg

„FIT in Deutsch“ – Ferienintensivtraining ein voller Erfolg

Wie bereits in den vorherigen Jahren fand auch in den Osterferien „FIT in Deutsch“ für neu zugewanderte Schülerinnen und Schüler im Gymnasium Georgianum Vreden statt. Kinder und Jugendliche z. B. aus Afghanistan, der Ukraine, der Mongolei, dem Nahen Osten, Pakistan, Mazedonien, Armenien, Tschetschenien sowie weiteren Ländern und Regionen waren dabei. Sie nutzten die Möglichkeit, ihre Kenntnisse in der deutschen Sprache und ihr Wissen über den hiesigen Kultur- und Lebensraum zu vertiefen. Drei bunt gemischte Gruppen starteten jeden Morgen mit einem gemeinsamen Frühstück, bevor sie den Sprachunterricht begannen. Das Lernen fand überwiegend auf spielerische und praxisorientierte Art und Weise statt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurden Aktionen und Unternehmungen geplant, u.a. kamen in der ersten Woche ein Polizist und eine Ärztin zu den Kindern und Jugendlichen. Karsten Scheidle brachte ihnen das Konzept des Polizisten als „Freund und Helfer“ näher und Karin Barenborg beantwortete Fragen zur Gesundheitsfürsorge.

Außerdem machten die Schülerinnen und Schüler viele Ausflüge in die Stadt. Unter anderem besuchten sie Georg Wessels Schuh-Museum, die Feuerwehr und den Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp. In der Stadtbücherei gab es für die Zugewanderten eine kurze Lesung mit Bildunterstützung. Besonders spannend war die Stadt-Rallye, bei der sie auf die Hilfe der Vredener Passanten angewiesen waren. So mussten zum Beispiel die Kirchdörfer, das größte Tier der Welt und der amtierende Bürgermeister benannt werden. Viele Vredener und vor allem der stellvertretende Sparkassenleiter Andreas Röring haben den Kindern und Jugendlichen mit viel Engagement und Freude geholfen. Bei dem Programm „FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch“ handelt es sich um ein Landesförderprogramm NRW, welches durch die Bezirksregierung Münster finanziert und durch das Kommunale Integrationszentrum des Kreis Borken und die Stadt Vreden unterstützt wird. Die zugewanderten Kinder bedankten sich vielmals für die Möglichkeit, Sprache und Kultur weiter kennenzulernen.

Silke Sandkötter
Silke Sandkötter
Silke Sandkötter, Team Lead Redaktion, gebürtige Münsterländerin, liebt die spannenden Geschichten der Region und lebt die Wochenpost seit vielen Jahren. Stets neugierig und auf der Suche nach neuen Themen aus der Region.
Weitere Artikel