Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenVredenGrillfest der Ukraine-Hilfe Vreden

Grillfest der Ukraine-Hilfe Vreden

Die Ukraine-Hilfe Vreden hatte zum Grillfest auf den JugendCampus geladen.

Am Sonntag, 11. Juni 2023, lud die Ukraine-Hilfe Vreden zum Grillfest auf dem JugendCampus ein. Unter strahlend blauem Himmel versammelten sich zahlreiche Ukrainische Gäste jeden Alters, um gemeinsam einen schönen Tag zu verbringen. Der JugendCampus verwandelte sich in einen lebendigen Platz, bot für Jung und Alt gleichermaßen eine Fülle von Aktivitäten und sorgte dafür, dass jeder auf seine Kosten kam.

Kanufahren auf der Berkel und Toben auf dem Hüpfkissen

Groß und Klein nutzen die Gelegenheit, auf der schönen Berkel Kanu zu fahren und die tolle Natur zu genießen. Insbesondere die kleineren Kinder konnten sich auf dem Hüpfkissen austoben und ihre akrobatischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Ein Höhepunkt des Tages war zweifellos das reichhaltige Grillbuffet, zu dem jeder Gast eine besondere Köstlichkeit mitgebracht hatte. Besonders bei den vielen Ukrainischen Spezialitäten war für jeden Geschmack etwas dabei. Das gemeinsame Essen stärkte nicht nur die körperliche Energie der Gäste, sondern auch den Zusammenhalt und die Gemeinschaft.

Dank an die Verantwortlichen des JugendCampus

Die Ukraine-Hilfe Vreden möchte sich an dieser Stelle besonders beim JugendCampus Vreden, insbesondere bei Markus Funke, herzlich bedanken. Immer wieder wird die tolle Location unkompliziert zur Verfügung gestellt und sorgte so beim Grillfest für einen abwechslungsreichen Tag bei den Gästen und zauberte ihnen ein Lächeln ins Gesicht. Die Ukraine-Hilfe Vreden setzt sich seit Beginn des Krieges für die Geflüchteten aus der Ukraine ein. Dank zahlreicher Spenden aus der Vredener Bevölkerung sind derartige Aktionen erst möglich. Mit einem rundum gelungenen Tag voller Lachen und Freude blickt die Ukraine-Hilfe Vreden auf das Grillfest zurück und freut sich bereits auf künftige Veranstaltungen. Unter anderem ist ein gemeinsamer Ausflug aller in Vreden lebenden Geflüchteten aus verschiedenen Nationen zusammen mit dem Bündnis für Familie geplant.

Weitere Artikel