Mittwoch, 24. April 2024
Aus den OrtenAhausHeimat-Preis Ahaus ausgeschrieben

Heimat-Preis Ahaus ausgeschrieben

Monja Harking aus dem Fachbereich Bildung, Kultur, Sport der Stadt Ahaus mit dem Poster für den Heimat-Preis 2023.
Monja Harking aus dem Fachbereich Bildung, Kultur, Sport der Stadt Ahaus mit dem Poster für den Heimat-Preis 2023.

Die Stadt Ahaus lobt im Rahmen des Heimatförderprogramms „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen.“ des Landes NRW bereits zum dritten Mal den „Heimat-Preis Ahaus“ aus. Mit diesem Preis wird das ehrenamtliche Engagement aller Bürgerinnen und Bürger für ihre Heimat Ahaus gewürdigt, unabhängig davon, ob im Verein, in Cliquen, Stammtischen, sonstigen Teams oder auch als Einzelperson agiert wird. Im Mittelpunkt steht, was Menschen jeden Tag im Großen oder auch im Kleinen leisten, um dazu beizutragen, dass Heimat bewahrt und gleichzeitig für die Zukunft gestaltet wird.

Impulsgeber für die Gestaltung der eigenen Heimat

Der Heimat-Preis Ahaus soll dabei ein Impulsgeber sein, sich an der Gestaltung der eigenen Heimat ganz praktisch zu beteiligen. Bewerbungsgrundlage sind dabei konkrete, durchgeführte Projekte: Bäume gepflanzt? Nachbarn geholfen? Orte gestaltet? Wissen gesammelt? Ahauser vernetzt? Zusammen gesungen? Junge Leute aktiviert? „Wir sind gespannt auf die vorgeschlagenen Projekte! Immer wieder sehen wir, dass es gelungene, kreative Aktionen gibt“, so Karen Jungkamp aus der Fachabteilung Kultur. „Es ist schön, solche mit der Verleihung des Heimat-Preises in den Fokus zu rücken und dadurch Impulse in die Stadt zu geben. Außerdem können wir so – zumindest exemplarisch – Danke sagen für tolles Engagement!“

Umsetzung der Projekte bis November 2023

Die Umsetzung der Projekte muss im Stadtgebiet Ahaus im Zeitraum November 2022 bis November 2023 erfolgt sein und bei der Bewerbung mindestens bereits gestartet sein. Die Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.000 Euro stehen den Preisträgern ohne Zweckbindung zur Verfügung. Eine Jury entscheidet über die Vergabe. Sie besteht aus Vertreterinnen und Vertretern aus den Bereichen Politik, Verwaltung, Kultur, Jugend, Gleichstellung und Migration sowie aus dem Bereich Senioren/Inklusion/Lebenshilfe. Der Heimat-Preis setzt sich in einer zentralen Veranstaltung auf Landesebene fort, bei der eine hochkarätig besetzte Jury unter den lokalen Preisträgern Landessieger kürt.

Bewerben über Online-Formular

Bewerbungen können ab sofort bis zum 3. November 2023 über ein online-Formular auf www.stadt-ahaus.de eingereicht werden. Auf der Homepage stehen detaillierte Informationen zu den Kriterien und dem Verfahren bereit. Ansprechpartner ist die Fachabteilung Kultur unter heimatpreis@ahaus.de

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel