Donnerstag, 24. Mai 2024
StartAus der RegionHeute ist der "Tag der Sonne"

Heute ist der „Tag der Sonne“

Zum "Internationalen Tag der Sonne" am 3. Mai 2024 weist der Kreis Borken auf verschiedene Angebote rund um die Solarenergie hin. Foto: Adobe Stock
Zum „Internationalen Tag der Sonne“ am 3. Mai 2024 weist der Kreis Borken auf verschiedene Angebote rund um die Solarenergie hin. Foto: Adobe Stock

Die Vereinten Nationen riefen mit ihrem Umweltprogramm im Jahr 1978 den „Internationalen Tag der Sonne“ ins Leben, der jährlich am 3. Mai begangen wird. Dieser Aktionstag soll auf das große Potenzial der Solarenergie aufmerksam machen und die Sonne als nachhaltigen sowie regenerativen Energieträger in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Die Stabsstelle Klimaschutz und Klimafolgenanpassung des Kreises Borken nimmt den „Internationalen Tag der Sonne“ zum Anlass, um auf die verschiedenen Angebote rund um die Solarenergie der Kreisverwaltung Borken hinzuweisen.

„Energielandkarte“ für den Kreis Borken

„Mit der ‚Energielandkarte‘ können sich Interessierte einen Überblick über aktuellen Stand der Erneuerbaren Energien im Kreis Borken verschaffen“, erklärt Niklas Hackling, Mitarbeiter der Stabsstelle, Abteilung Klimaschutz und Klimafolgenanpassung. Bürgerinnen und Bürger sehen dort, wo genau in welcher Kommune welche Art von Anlagen zum Einsatz kommen. Das sind beispielsweise Biogas-, Photovoltaik- oder Windenergieanlagen. Die „Energielandkarte“ ist unter www.kreis-borken.de/geodatenatlas zu finden.

Informationskampagne „Solartage“

Für diejenigen, die sich näher mit dem Thema Photovoltaik (PV)-Anlage auseinandersetzten möchten, bietet der Kreis Borken zusammen mit dem Netzwerk Kommunaler Klimaschutzbeauftragter, der Verbraucherzentrale NRW sowie dem Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. die Informationskampage „Solartage“ an. In mehreren kostenlosen Online-Vorträgen erfahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie man PV-Anlagen beispielsweise für Einzel- und Reihenhäuser oder für Miet- und Mehrfamilienhäuser nutzen kann. Weitere Infos zum ersten Vortrag am Dienstag, 14. Mai 2024, um 18 Uhr zum Thema „Weiterbetrieb von Ü20-Anlagen“ werden noch bereitgestellt. Alle Termine sind unter www.sfv.de/aktuelles/termine aufgeführt.

Planungstool des LANUV

Interessierte finden unter www.solarkataster.nrw.de ein Planungstool des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV), mit dem sie eine PV-Anlage auf einer Dach- oder Freifläche beziehungsweise eine Solarthermieanlage auf einer Dachfläche planen können. Zudem startet der Kreis Borken ab Montag, 6. Mai 2024, zwei Klimaschutz-Förderprogramme, die zum einen Vereine und Organisationen bei der energetischen Sanierung unterstützen sowie zum anderen den Weiterbetrieb von PV-Altanlagen (Inbetriebnahmedatum vor dem 1. Januar 2006) durch Neuinstallation eines Stationären Batteriespeichers und Umrüstung der elektrischen Infrastruktur fördern.

Weitere Artikel