Donnerstag, 24. Juni 2024
StartAus den OrtenAhausKnapp 1.550 Euro für die Kinderkrebshilfe „ertrommelt“

Knapp 1.550 Euro für die Kinderkrebshilfe „ertrommelt“

Bei der Spendenübergabe (v.l.):  Monika Schnellenbach (Kinderkrebshilfe Münster e.V), Nikolas Geschwill (städtische Musikschule Ahaus), Dieter Homann (Caritasverband Ahaus-Vreden) und Marlies Büning (Eine-Welt-Laden Ahaus).
Bei der Spendenübergabe (v.l.): Monika Schnellenbach (Kinderkrebshilfe Münster e.V), Nikolas Geschwill (städtische Musikschule Ahaus), Dieter Homann (Caritasverband Ahaus-Vreden) und Marlies Büning (Eine-Welt-Laden Ahaus).

Beim Ahauser Drumstrong-Event im Mai dieses Jahres kamen 91 Trommler zusammen. Gemeinsam „ertrommelten“ sie 1.549,21 Euro. Der Spendenschek wurde am Dienstag, 29. August 2023, symbolisch an die Kinderkrebshilfe Münster e.V., via deren Vertreterin Monika Schnellenbach übereicht. „Vielen Dank für die großartige Unterstützung“, freute sie sich. Das Geld wird für Musikprojekte krebskranker Kinder eingesetzt und verbleibt so im musikalischen Kontext.

Fünfte Auflage von Drumstrong fand beim Stadtfest statt

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Karola Voß, Dr. Khalil Malyar (Palliativmedizinischer Konsiliardienst Kreis Borken I) und Dr. Benedikt Methling als Vertreter der Kinderärzte fand der Drumstrong bereits zum fünften Mal in Ahaus statt. Dieses Jahr wurde im Rahmen des Stadtfestes in prominenter Lage auf dem Oldenkottplatz getrommelt.

Auch 2024 soll es ein Drumstrong in Ahaus geben

Veranstaltet wird Drumstrong vom Caritasverband Ahaus-Vreden, der Steuerungsgruppe der Stadt Ahaus „Fairtrade Stadt Ahaus“ und dem Eine-Welt-Laden Ahaus in Zusammenarbeit mit dem Musikschullehrer Nikolas Geschwill. Auch im kommenden Jahr soll am erfolgreichen Konzept festgehalten und ein Drumstrong in Ahaus veranstaltet werden.

Weitere Artikel