Freitag, 24. Juni 2024
StartAus den OrtenAhausLange Postlaufzeiten für Briefwahlunterlagen in Ahaus

Lange Postlaufzeiten für Briefwahlunterlagen in Ahaus

Marc Frieler, Leiter des Wahlbüros der Stadt Ahaus, steht bei vermissten Briefwahlunterlagen mit Rat und Tat zur Seite. Foto: Stefan Hilbring/Stadt Ahaus
Marc Frieler, Leiter des Wahlbüros der Stadt Ahaus, steht bei vermissten Briefwahlunterlagen mit Rat und Tat zur Seite. Foto: Stefan Hilbring/Stadt Ahaus

Bei der Zustellung der Briefwahlunterlagen zur Europawahl an die Wahlberechtigten kommt es zu außergewöhnlich langen Postlaufzeiten. Darauf weist die Stadt Ahaus hin. „Das ist sehr ärgerlich, weil unser Wahlbüro die inzwischen mehr als 7.700 Briefwahlanträge direkt bearbeitet und auf den Postweg gebracht hat“, so Doris Zevenbergen, Leiterin des Büros der Bürgermeisterin.

Kurzfristig im Wahlbüro melden

Wer seine Briefwahlunterlagen beantragt, aber noch nicht erhalten hat, sollte sich kurzfristig an das Ahauser Wahlbüro wenden (Markt 30-32). Dies ist am Donnerstag und Freitag von 9.30 Uhr bis 18 Uhr für das Briefwahlgeschäft geöffnet. Der Wahlschein kann dann für ungültig erklärt werden. Anschließend kann mit neu ausgestellten Wahlunterlagen direkt vor Ort gewählt werden. Ausschließlich für diese Fälle öffnet das Ahauser Wahlbüro zudem am Samstag, 8. Juni 2024, zwischen 9.30 Uhr und 12 Uhr.

Bei plötzlicher und nachgewiesener Erkrankung kann darüber hinaus ein Wahlschein am Wahltag, Sonntag, 9. Juni 2024, bis 15 Uhr im Rathaus der Stadt Ahaus, Raum 103 beantragt werden. Weitere Möglichkeiten zur Briefwahl gibt es für den Wahlsonntag nicht. Rückfragen nimmt das Wahlbüro unter 02561/72111 entgegen.

Weitere Artikel