Donnerstag, 23. September 2023
StartAus der RegionLeitfaden zum erfolgreichen Sanieren

Leitfaden zum erfolgreichen Sanieren

Im Rahmen der Initiative „Münsterland ist Klimaland“ hat der Münsterland e.V. gemeinsam mit zwei Kreisen und elf Kommunen aus der Region den Sanierungsleitfaden Münsterland erarbeitet. Der Leitfaden steht zum Download bereit. Foto: Münsterland e.V./Philipp Foelting
Im Rahmen der Initiative „Münsterland ist Klimaland“ hat der Münsterland e.V. gemeinsam mit zwei Kreisen und elf Kommunen aus der Region den Sanierungsleitfaden Münsterland erarbeitet. Der Leitfaden steht zum Download bereit. Foto: Münsterland e.V./Philipp Foelting

Ressourcen schonen, CO2-Emissionen senken, Energie einsparen: Die Sanierung von Gebäuden ist ein wichtiges Thema auf dem Weg zu mehr Klimaschutz. Im Rahmen der Initiative „Münsterland ist Klimaland“ hat der Münsterland e.V. gemeinsam mit zwei Kreisen und elf Kommunen aus der Region den Sanierungsleitfaden Münsterland erarbeitet. Dieser soll als Orientierungshilfe bei Bauvorhaben dienen.

70 Seiten zur energetischen Sanierung

In der Broschüre ist auf 70 Seiten alles Wissenswerte zur energetischen Sanierung zusammengefasst. Dabei reicht das Spektrum von der ersten Idee über die Bauzeit bis zur Fertigstellung und darüber hinaus. Zum Inhalt gehören unter anderem Tipps für den Sanierungsstart, Hinweise zu Sanierungskonzepten mit qualifizierter Gebäudeenergieberatung und eine Übersicht energetischer Maßnahmen. Ferner sind die Finanzplanung und Fördermittel sowie Informationen zu Baurecht und Versicherungen dargestellt.

Einsparpotenziale in der Modernisierung

„Der Bau und die Nutzung von Gebäuden gehören zu den CO2-Hauptverursachern in Deutschland“, sagt Kira Funcke, Klimaschutzmanagerin für den Kreis Coesfeld. „Die gute Nachricht ist: Gerade bei der Modernisierung von Gebäuden schlummern noch enorme Einsparpotentiale. Deshalb spielt das Thema Gebäudesanierung eine große Rolle in unserer gemeinsamen Klimaschutzarbeit.“

Herausforderung: Wärmewende im Bestand

Lena Herzog, Klimaschutzmanagerin der Stadt Beckum: „Die Wärmewende, vor allem im Bestand, zählt zu den größten Herausforderungen der Dekarbonisierung, zumal auch der CO2-Preis weiter steigt und die Alternativen beim Heizen oder Dämmen interessant sind. Die Gebäudesanierung im Bestand ist allerdings sehr komplex und individuell.“ Der Sanierungsleitfaden sei eine konkrete Unterstützung für alle, die sich mit dem Thema befassen wollen.

„Großartige Gemeinschaftsleistung“

„Dieses Dokument ist eine großartige Gemeinschaftsleistung und ein gutes Beispiel für unsere Initiative“, so Ute Schmidt-Vöcks, Projektleiterin „Münsterland ist Klimaland“ beim Münsterland e.V. Die regionale Managementorganisation koordiniert als Netzwerkzentrale die Klimaschutzarbeit der Region. „Nur zusammen mit vielen Akteuren erhält ‚Münsterland ist Klimaland‘ die nötige Aufmerksamkeit.“

Infos zu Planung und Umsetzung

Christian Böckenholt, Klimanetzwerker der Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate für die Region Münsterland: „Als NRW.Energy4Climate unterstützen wir regionale Initiativen und machen Lust auf Klimaschutz. Der Sanierungsleitfaden knüpft ideal an unser bisheriges Programm im Klimaland an. In zehn Schritten erfahren Interessierte, wie eine professionelle Sanierung geplant und umgesetzt werden kann.“

Leitfaden steht als Download bereit

Finanziert wurde der Sanierungsleitfaden gemeinschaftlich von den Kreisen Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie der Stadt Münster und dem Münsterland e.V. Die Broschüre steht im Markenportal des Münsterland e.V. auf www.muensterland.com zum Download bereit.

Weitere Artikel