Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenLesung mit Maria Tekülve

Lesung mit Maria Tekülve

Die Autorin Maria Tekülve kommt am 28. September 2023, zu einer Lesung nach Stradtlohn.
Die Autorin Maria Tekülve kommt am 28. September 2023, zu einer Lesung nach Stadtlohn.

Die Autorin Maria Tekülve, aufgewachsen in Borken-Marbeck, erzählt in ihrem Roman „Abschied von Wiesken – vier Generationen einer Münsterländer Bauernfamilie 1850-2020“ von der Kleinbauernfamilie Vanwoldt, deren Hof in der katholischen Gemeinde Wiesken im Westmünsterland liegt, und von weiteren Personen. Deren Lebensläufe sind geprägt von der jeweiligen Epoche – der Blüte der Kaiserzeit, zwei verheerender Weltkriege, dem Terror der Nazizeit, der fragilen Nachkriegszeit, der Geburt der von Beginn an kontroversen EU-Agrarpolitik, dem Kulturumbruch 1968 bis zur spätmodernen Gegenwart.

Rückblick auf eine ländlich-bäuerliche Gesellschaft

Der Autorin gelingt ein facettenreicher, historisch fundierter, ebenso kritischer wie wehmütiger Rückblick auf eine ländlich-bäuerliche Gesellschaft, die unwiederbringlich verschwunden ist. Maria Tekülve studierte und promovierte in Geografie, Soziologie und Agrarökonomie in Göttingen sowie ihrem heutigen Wohnort Berlin. Ihr Berufsleben verbrachte sie in der Entwicklungszusammenarbeit, darunter mehrjährige Aufenthalte in Sambia, Südafrika und Ghana. Bis zu ihrer Pensionierung 2021 war sie im Entwicklungsministerium tätig, oft mit Bezug zur EU- und internationalen ländlichen Politik.

Lesung und Fragen an die Autorin

Am Donnerstag, 28. September 2023, wird Maria Tekülve ihren Roman vorstellen, mehrere Textstellen daraus vorlesen und steht anschließend für Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Haus Hakenfort, Dufkampst. 11. Karten sind im Vorverkauf für fünf Euro in der Bücherei Stadtlohn, Dufkampstr. 33, erhältlich. Eine Abendkasse wird es nur nach Verfügbarkeit geben.

„lila lettern – literatur aus westfalen“

Der Abend wird zudem musikalisch von der Stadtlohner Band „Bullto aus Bo“ begleitet. Zu der Veranstaltung laden das Katholische Bildungswerk Stadtlohn und die Öffentliche Bücherei St. Otger ein, sie findet im Rahmen von „lila lettern – literatur aus westfalen“ des Netzwerks literaturland westfalen, gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe, statt.

www.buecherei-stadtlohn.de

Weitere Artikel