Dienstag, 24. Februar 2024
StartAus der RegionLieder von Bertold Brecht in der Synagoge Winterswijk

Lieder von Bertold Brecht in der Synagoge Winterswijk

Hanneke Evink (r,) und Juul Beerda tragen die Lieder von Berthold Brecht in der Synagoge vor.
Hanneke Evink (r,) und Juul Beerda tragen die Lieder von Berthold Brecht in der Synagoge vor.

Die Winterswijker Synagoge eignet sich unter anderem auch hervorragend für musikalische Darbietungen. Am Sonntag, 5. November 2023, bildet sie nachmittags die Bühne für zwei Musiker und ihre Interpretation der Lieder Bertolt Brechts. Vor der musikalischen Darbietung erzählt Mirjam Schwarz von der Synagoge die Geschichte der Flüchtlinge aus dieser Zeit.

Lobeshymnen auf die Frau

Mit Brecht taucht das Publikum in die 1930-er Jahre ein. Mit seinen Liedern spottete er über die  wirtschaftlichen Verhältnisse, über Herren und Knechte, Ausbeutung und Klassenkampf. In seinen von Kurt Weill und Hanns Eisler vertonten Liedern stellt er die Rolle der Frau dar und singt ihr Lobeshymnen.

Lieder wurden auch ins Niederländische übersetzt

Allard van Lenthe hat diese außergewöhnlichen Lieder ins Niederländische übersetzt. Hanneke Evink und Juul Beerda tragen die Lieder in dem ihnen eigenen Stil vor. Hanneke Evink ist eine vielgefragte Sängerin mit einem breiten Repertoire. Bekannt wurde sie durch ihre Interpretation der Mauthausen-Lieder, deren Texte im Konzentrationslager entstanden. Juul Beerda kann als Akkordeonist und Pianist auf Hunderte von  Auftritten zurückblicken. Darüber hinaus ist er als Texter und Theatermacher tätig.

Nachmittag im Zeichen der Reichskristallnacht

Der musikalische Nachmittag in der Winterswijker Synagoge steht ganz im Zeichen der Reichskristallnacht. In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in ganz Deutschland Juden, ihr Eigentum und ihre Synagogen angegriffen. 1.400 Synagogen wurden niedergebrannt bzw. verwüstet sowie 7.500 Geschäfte und Firmen im Besitz von Juden zerstört. In dieser Nacht und den nachfolgenden Tagen wurden 400 deutsche Juden ermordet. Der Name Kristallnacht bezieht sich auf die Unmengen an Glas, mit dem die Straßen danach bedeckt waren.

Tausende Juden auf der Flucht

Nach diesem direkten Angriff auf die jüdischen Einwohner Deutschlands versuchten Tausende von ihnen, aus ihrem Heimatland zu fliehen. Auch bei Winterswijk überquerten unzählige Flüchtlinge die Grenze. In vielen Fällen wurden sie zurückgewiesen. In Winterswijk kümmerte sich ein lokales Komitee um die Versorgung der zugelassenen Flüchtlinge. Vor dem Vortrag der Brecht-Lieder erzählt Mirjam Schwarz von diesen Flüchtlingen, insbesondere die Geschichte von einem von ihnen.

Tickets per Mail reservieren

Der musikalische Nachmittag findet am Sonntag, 5. November 2023, um 15 Uhr in der Synagoge in der Spoorstraat in Winterswijk statt. Der Eintritt kostet 12,50 Euro. Eintrittskarten gibt es im Voraus in der Buchhandlung Kramer in der Wooldstraat in Winterswijk. Man kann sie auch über info@synagogewinterswijk.nl reservieren und bezahlen.

Weitere Artikel