Sonntag, 24. Juni 2024
StartAus den Orten„Mit Respekt und für mehr Miteinander"

„Mit Respekt und für mehr Miteinander“

Mehr Respekt im Schulalltag: In Übungen trainieren Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte das deeskalierende Verhalten in brenzligen Situationen. Foto: Bürgerstiftung WML
Mehr Respekt im Schulalltag: In Übungen trainieren Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte das deeskalierende Verhalten in brenzligen Situationen. Foto: Bürgerstiftung WML

Mehr Respekt im Schulalltag wünschten sich die Teilnehmenden beim ersten Schülerforum der Bürgerstiftung Westmünsterland. Wie das gelingen kann, trainierten jetzt in einem zweitägigen Deeskalationstraining 20 Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte aus fünf weiterführenden Schulen in einem gemeinsamen Workshop im Otgerus-Haus in Stadtlohn. Mit diesem erfüllte die Bürgerstiftung den Wunsch der Jugendlichen nach Lösungsansätzen.

Handlungsalternativen erarbeitet

Unter dem Titel „Mit Respekt und für mehr Miteinander“ sensibilisierte Nicole Gerlach von der „Gewalt Akademie Villigst“ die Teilnehmenden für Ursachen von Mobbing und Gewalt im täglichen Miteinander. In gemeinsamen Übungen erarbeiteten sich die Sechst- bis Achtklässlerinnen und -klässler in Teams mit den Lehrkräften im weiteren Verlauf dann Handlungsalternativen. Ziel war es, Lösungsansätze für ein Klima der Wertschätzung und des Respekts zu entwickeln.

Weitere Artikel