Montag, 24. März 2024
StartAus den OrtenAhausNeue geburtshilfliche Räume in Ahaus

Neue geburtshilfliche Räume in Ahaus

Schlüsselübergabe an das geburtshilfliche Team im Ahauser Krankenhaus. Am Schlüssel (v.l.n.r.): Sabine Schumann (Leitende Hebamme), Alexandra Nienhaus (Chefärztin Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe) und Holger Winter (Geschäftsführer Klinikum Westmünsterland).
Schlüsselübergabe an das geburtshilfliche Team im Ahauser Krankenhaus. Am Schlüssel (v.l.n.r.): Sabine Schumann (Leitende Hebamme), Alexandra Nienhaus (Chefärztin Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe) und Holger Winter (Geschäftsführer Klinikum Westmünsterland).

„Eine Geburt in Sicherheit und Geborgenheit.“ Dieses Leitmotiv wird das St. Marien-Krankenhaus Ahaus künftig auch in den neuen 650 Quadratmeter großen Räumlichkeiten der Geburtshilfe leben. Am Montag, 5. Februar 2024, ist der Fachbereich in Betrieb genommen worden. Das Konzept der hellen, freundlichen Räume ist schnell erkennbar. Gemeinsam mit dem erfahrenen, fachkundigen Team der Geburtshilfe steht es für Wohlfühlatmosphäre und Selbstbestimmtheit bei der Geburt.

Lichtkonzept wirkt stresslösend

„In den neuen Räumlichkeiten sind Gefühle, Bedürfnisse und Erwartungen der gebärenden Frauen von Anfang an berücksichtigt worden“, stellt Alexandra Nienhaus, Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, hervor. Jeder der drei Kreißsäle ist mit einer eigenen Entspannungs- oder Gebärwanne ausgestattet. Außerdem verfügen sie über ein eigenes Badezimmer ausgestattet, sodass die Frauen viel Privatsphäre genießen. Das Lichtkonzept wirkt stresslösend und ist individuell anpassbar. Auch die medizintechnische Ausstattung ist auf dem aktuellsten Entwicklungsstand. Kurze Wege, beispielsweise von den Kreißsälen zum direkt angeschlossenen Operationssaal für Kaiserschnittgeburten, sind ebenso Ausdruck des durchdachten Baukonzeptes.

Bereicherung der geburtshilflichen Versorgung in der Region

Auch Markus Frieling, Krankenhausdirektor im St. Marien-Krankenhaus Ahaus, ist von den neuen geburtshilflichen Räumen begeistert: „Die neuen Räumlichkeiten stellen nicht nur eine Bereicherung unseres Ahauser Krankenhauses, sondern der gesamten geburtshilflichen Versorgung in unserer Region dar. Dabei sind die neuen Geburtsräume Ausdruck unseres Selbstverständnisses einer umfassenden Betreuung während der Schwangerschaft, unter der Geburt sowie im Laufe der Wochenbettphase und nachstationären Zeit.“

Individuelles und einzigartiges Geburtserlebnis

„Wir legen sehr viel Wert auf eine natürliche Geburt. Ab dem ersten gemeinsamen Zusammenkommen mit den Eltern besprechen wir gemeinsam alle nötigen Voraussetzungen. So verläuft die Geburt auch in besonderen Situationen sicher und natürlich“, erklärt Sabine Schumann. Die leitende Hebamme trägt mit ihrem erfahrenen Team dazu bei, dass jede Frau ein individuelles und einzigartiges Geburtserlebnis hat.

Viele Interessierte beim Tag der offenen Tür

Bereits zwei Tage vor der offiziellen Inbetriebnahme präsentierte sich das gesamte geburtshilfliche Team, bestehend aus Gynäkologen, Hebammen, Anästhesisten und Pflegekräften, im Rahmen eines Tages der offenen Tür. Viele Interessierte nutzten die Gelegenheit, die neuen geburtshilflichen Räume zu besichtigen. Man konnte sich mit Fragen und Anliegen an das Expertenteam vor Ort wenden. „Auch weiterhin gibt es monatliche Termine, um uns und unsere Geburtsräume kennenzulernen. An jedem ersten Dienstag im Monat bieten wir um 18 Uhr unsere Kreißsaalführungen an“, hebt Sabine Schumann hervor.

Weitere Artikel