Donnerstag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenAhausNeues Auto für das Integrationslotsenprojekt

Neues Auto für das Integrationslotsenprojekt

Das Integrationslotsenprojekt des Caritasverbandes Ahaus-Vreden hat von der Fernsehlotterie ein neues Auto bekommen.
Das Integrationslotsenprojekt des Caritasverbandes Ahaus-Vreden hat von der Fernsehlotterie ein neues Auto bekommen.

Die Stiftung Deutsche Fernsehlotterie würdigt die Arbeit des Integrationslotsenprojektes des Caritas-Fachdienstes für Integration und Migration und der Stadt Ahaus mit der Übergabe eines neuen Fahrzeuges. Das Integrationslotsenprojekt betreut in Ahaus rund 140 ehrenamtliche Integrationslotsen und etwa 1000 Geflüchtete.

Neues Fahrzeug kommt mehrmals täglich zum Einsatz

Dabei ist es immer wieder erforderlich, Menschen mit Einschränkungen – wenn sie zum Beispiel auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind – zu Behörden, Institutionen, zur medizinischen und psychosozialen Versorgung oder zu Veranstaltungen der Integrationskultur zu begleiten. „Das neue Fahrzeug kommt mehrmals täglich zum Einsatz“, berichtet Carmen Esposito-Stumberger vom Integrationslotsenprojekt. Gemeinsam mit Dieter Homann (Leiter des Fachdienstes für Integration und Migration) sowie weiteren Kolleginnen und Kollegen des Caritasverbandes Ahaus-Vreden nahm sie das Fahrzeug in Empfang.

Vorher musste immer erst gesucht werden

Dank des neuen Autos können nun gemeinsame Fahrten für Menschen mit Beeinträchtigungen angeboten werden. Zuvor musste man immer erst mühsam ein entsprechend ausgestattetes Fahrzeug suchen.

Weitere Artikel