Dienstag, 24. April 2024
StartAus der RegionNeues regionales Kulturprofil

Neues regionales Kulturprofil

Das neue Kulturprofil für das Münsterland ist Thema der Veranstaltung am 29. August. Foto: Münsterland e.V./Philipp Fölting
Das neue Kulturprofil für das Münsterland ist Thema der Veranstaltung am 29. August. Foto: Münsterland e.V./Philipp Fölting

Es ist eines der etabliertesten und wichtigsten Kulturförderprogramme im Münsterland und in NRW: das Regionale Kultur Programm NRW (kurz: RKP). Seit über 25 Jahren unterstützt es Kunst- und Kulturschaffende bei der Umsetzung ihrer Projektideen. Grundlage ist das regionale Profil, das für die Kulturregion Münsterland in diesem Jahr überarbeitet wurde.

Infoveranstaltung zur Neuauflage

Das Kulturbüro des Münsterland e.V. möchte diese Neuauflage allen Interessierten und potentiellen Antragstellerinnen und Antragstellern im Rahmen einer Infoveranstaltung jetzt vorstellen: am Dienstag, 29. August, von 14 bis 17 Uhr im Heimatverein Altenberge („Stenings Scheune“), Friedhofstraße 9, 48341 Altenberge.

Allgemeines zum RKP-Förderprogramm

Neben der Präsentation des neuen Kulturprofils soll es in der Veranstaltung auch gleichzeitig allgemein um das RKP-Förderprogramm gehen: Was sind die Antragskriterien, was ist allgemein zu beachten? Was sind die wichtigsten Fristen? Wie viel Förderung kann beantragt werden? Diese und andere Fragen beantwortet das Team des Kulturbüros gemeinsam mit Jan-Christoph Tonigs, Kulturdezernent bei der Bezirksregierung Münster. Als Experte für Förderrichtlinien, Zielvereinbarungen und allgemeine Nebenbestimmungen pflegt er den Austausch mit dem Kulturministerium. Mit seiner langjährigen Erfahrung als Kulturmanager und Kurator kennt er beide Seiten des Fördergeschäfts.

Kulturbüro Münsterland fungiert als Koordinierungsbüro

Das Kulturbüro Münsterland ist das zuständige RKP-Koordinierungsbüro und berät kulturschaffende Vereine, Verbände, Kommunen, Institutionen, Privatpersonen und freie Träger bei der Suche nach finanzieller Unterstützung.

Das Seminar richtet sich an Kunst- und Kulturschaffende aus dem Münsterland, die sich über das Regionale Kultur Programm NRW und das neue regionale Kulturprofil für das Münsterland informieren möchten. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Eine Gebühr wird nicht erhoben, eine verbindliche Anmeldung unter www.muensterland.com/kulturakademie ist jedoch erforderlich.

Online-Workshop zu Ergänzungsmitteln

Wer im Rahmen eines Antrags beim Regionalen Kultur Programm NRW zudem Ergänzungsmittel zur Barrierefreiheit beantragen möchte, der kann sich hierzu im gleichnamigen Online-Workshop am Mittwoch, 30. August, von 9.30 Uhr bis 12 Uhr, über Planung und Umsetzung der entsprechenden Maßnahmen informieren. Auch hier ist eine Anmeldung erforderlich, alle Informationen sind auf www.muensterland.com/kulturakademie zu finden.

Seit 1997 unterstützt das RKP regionale Kunst- und Kulturschaffende bei der Umsetzung ihrer Projektideen. Foto: Münsterland e.V./Philipp Fölting
Seit 1997 unterstützt das RKP regionale Kunst- und Kulturschaffende bei der Umsetzung ihrer Projektideen. Foto: Münsterland e.V./Philipp Fölting

Weitere Artikel