Dienstag, 24. April 2024
Aus den OrtenHeekNRW-Stiftung überreicht Förderurkunde für das Torhaus

NRW-Stiftung überreicht Förderurkunde für das Torhaus

Als ein „echtes Schmuckstück“ bezeichnete Eckhard Uhlenberg, Präsident der NRW-Stiftung, das Gebäudeensemble der Landesburg Nienborg mit Burgtor und Burgschenke, bei der Übergabe der Förderurkunde. Und er kam nicht nur mit lobenden Worten, sondern auch mit finanzieller Unterstützung. Die Arbeiten werden von der NRW-Stiftung mit bis zu 300.000 Euro gefördert. Eine Summe, über die sich Markus Jasper, 1. Vorsitzender des Trägervereins, freute.

Eckhard Uhlenberg (l.), Präsident der NRW-Stiftung,, übergibt die Förderurkunde an Markus Jasper, 1. Vorsitzender Trägerverein Landesburg. Foto: Silke Sandkötter

Das Projekt um die alte Burgschänke wird eine große Sache. Es soll wieder Leben in diesen Teil der Landesburg einkehren“, so Uhlenberg.
Und der Trägerverein Landesburg Nienborg hat sich so einiges vorgenommen. Archäologische Spuren sollen gesichert werden, für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden und gleichzeitig auch ein Burginformationszentrum errichtet werden.

„Es wird eine große Herausforderung, das Haus zu beleben“, freute sich Heeks Bürgermeister Franz-Josef Weilinghoff. Interessen müssen gebündelt werden und es werden viele Nutzer sein, die sich gegenseitig befruchten. „Kultur sichtbar machen“, so fasste Landrat – und Heeker – Dr. Kai Zwicker, der sich für die Zuwendung der NRW-Stiftung bedankte.
Mit 250.000 Euro kann der Trägerverein fest rechnen, weitere 50.000 Euro Stiftungsgeld fließen, wenn es dem Trägerverein gelingt, ebenfalls 50.000 Euro aufzubringen. Der Festausschuss des Ortsjubiläums Nienborg hat dem Trägerverein die Einnahmen bereits zugesichert.

Am Sonntag, 30. April 2023, wird im Rahmen des Burgfestes sicher auch noch einmal ordentlich Werbung dafür gemacht werden. Denn schließlich soll der neue Ort die heimatkundlichen und touristischen Potenziale Nienborgs nutzbar machen. Es ist eine „großartige Chance“, fasste Stiftungspräsident Uhlenberg zusammen.

Hintergrund: Dem Trägerverein „Landesburg Nienborg e.V.“, gehören mittlerweile mehr als 20 Vereine, Verbände und Institutionen aus Nienborg sowie eine Vielzahl Privatpersonen an. Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, das denkmalgeschützte Burgtor und die angrenzende Burgschänke auf der ehemaligen Ringburganlage Nienborg für die Öffentlichkeit nutzbar und dabei die Geschichte der ehemaligen Landesburg erlebbar zu machen. 

Alle Infos zum Burgfest und zum Ortsjubiläum in Nienborg gibt es auch in unserer aktuellen Ausgabe.

Silke Sandkötter
Silke Sandkötter
Silke Sandkötter, Team Lead Redaktion, gebürtige Münsterländerin, liebt die spannenden Geschichten der Region und lebt die Wochenpost seit vielen Jahren. Stets neugierig und auf der Suche nach neuen Themen aus der Region.
Weitere Artikel