Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenOrtskaiserpaar Voss dankt ab

Ortskaiserpaar Voss dankt ab

Für Bernfried und Elisabeth Voss endet am 4. August die insgesamt 25-jährige Regentschaft als Ortskaiserpaar. Auf die bevorstehenden Festlichkeiten bereiten sich die Eheleute akribisch vor.
Für Bernfried und Elisabeth Voss endet am 4. August die insgesamt 25-jährige Regentschaft als Ortskaiserpaar. Auf die bevorstehenden Festlichkeiten bereiten sich die Eheleute akribisch vor.

Die Kaiserkette ist geputzt, der prächtige Holzvogel ist fertig, die neue Schützenfahne weht vor dem Haus im Wind, das Plakat mit dem diesjährigen Festablauf hängt an der Terrasse an der Hauswand und die Nachbarn haben die Röschen für den Bogen gewickelt – Bernfried und Elisabeth Voss bereiten sich akribisch auf das Ortskaiserschießen vor.

Regentschaft endet nach 25 Jahren

Am Freitag, 4. August 2023, endet für sie beide die 25-jährige Amtszeit als Ortskaiserpaar von Nienborg. Anlässlich der 825-Jahrfeier in Nienborg ermitteln die Majestäten des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Nienborg und des Schützenvereins Wext-Ammert-Wichum-Callenbeck den neuen Ortskaiser.

Königspaar von 1984 bis 1986

Mit dem 236. Schuss streckte Bernfried Voss den hölzernen Vogel im Jahr 1998 zu Boden. Nach Hermann Lütke Wissing war er der zweite Ortskaiser in Nienborg. Von 1984 bis 1986 regierten die Eheleute Voss als Königspaar die Bürgerschützen. Den Kaiserthron komplettieren die Ehrenpaare Hermann und Brigitte Mers, Stefan und Wilma Mensing und die beiden Mundschenke Hermann Lütke-Wissing und Paul Weßling.

Kneipenbummel durch zwölf Kneipen

Beim Blick in die Fotoalben schwelgen Bernfried und Elisabeth Voss in Erinnerung. „Als wir Königspaar waren gab es im Jahr des Schützenfestes noch zwei Königsfeste und am Dienstag haben wir einen Kneipenbummel durch zwölf Gaststätten in Nienborg gemacht“, blickt Bernfried Voss zurück. „Der Thron saß damals ebenerdig auf Zeltstühle. Wenige Jahre später wurde im Festzelt der erhöhte Thron erstellt und Willi Nonhoff stellte für den Thron aus seiner Gaststätte Sessel zur Verfügung“, erinnert sich Elisabeth Voss.

Auftakt mit dem Röschen machen

Mit mehreren Vorstandsfrauen kümmerte sie sich in den Folgejahren um das Schmücken des Zeltes. Anfangs wurden die Röschen bei Familie Johann Lammers in der Hütte gemacht, seit vielen Jahren treffen sich die Frauen dazu im Angelheim. „Damit fängt in jedem Jahr am Dienstag zuvor das Fest an“, sagt Elisabeth Voss. Die ersten Gardinen für die Zeltrückwand spendete Firma C. Cramer.

Seit 1985 im Vorstand aktiv

Seit dem Jahr 1985 ist Bernfried Voss im Vorstand aktiv. „Wir haben in all den Jahren nur gute Feste gefeiert. Es hat immer sehr viel Spaß gemacht“, sind sich die Eheleute Voss einig. Für den Ortskaiser ist das „Kutschebezahlen“ am Tag nach dem Fest in Asbeck einer von vielen Festhighlights, während für die Ortskaiserin der Frühschoppen mit den „Horrido-Frauen“ und dem Tanzen auf der Theke im Festzelt zu den Höhepunkten zählt. Bei den Vorstandsversammlung kümmerte sich Bernfried Voss stets um den Imbiss. Den Erlös hieraus spendete der Vorstand regelmäßig an die caritative Einrichtung „Familie in Not“, die unter anderem von Elisabeth Voss geleitet wird.

Sommerfest als normaler Schütze

Sobald der neue Ortskaiser feststeht, endet auch die 39-jährige Vorstandsarbeit von Bernfried Voss. Sollte sein Nachfolger von den Bürgerschützen kommen, wird dieser Kraft Amtes Mitglied im Vorstand. Für das neue Ortskaiserpaar und den Thron dauert die Regentschaft nur noch 12 oder 13 Jahre, dann wird der nächste Ortskaiser ermittelt. „Beim Sommerfest am Montag werde ich als Schütze mit schwarzer Hose, weißes Hemd, Vereinsemblem und Schützenhut antreten“, blickt Bernfried Voss frohgestimmt nach vorne. Elisabeth Voss freut sich auf den Frühschoppen mit den „Horrido-Frauen“ am Montag im Festzelt.

Festauftakt mit dem Schmücken der Vogelstange

Das Ortskaiserfest beider Schützenvereine und das Sommerfest beginnt am Samstag, 29. Juli 2023, um 18 Uhr mit dem Antreten aller Schützenmitglieder. Auf dem Weg zum Wexter Schützenfestplatz holen die Bürgerschützen die Schützenbrüder ihres Brudervereins auf dem Hof Schlichtmann ab. Gemeinsam geht es weiter zur Vogelstange am Wexter Kreuz zum Schmücken der Vogelstange. Für musikalische Begleitung und Unterhaltung sorgt der Musikverein Nienborg.

Weitere Artikel