Sonntag, 24. Mai 2024
Aus der RegionPflegenetz beim Muddy Angel Run

Pflegenetz beim Muddy Angel Run

Insgesamt 49 Mitarbeiterinnen des Pflegenetz Westmünsterland aus verschiedenen Einrichtungen der Standorte Ahaus, Vreden, Stadtlohn, Borken und Rhede waren am vergangenen Samstag beim Muddy Angel Run in Köln aktiv und haben sich für einen Kampf gegen Brustkrebs engagiert. Foto: Pflegenetz Westmünsterland
Insgesamt 49 Mitarbeiterinnen des Pflegenetz Westmünsterland aus verschiedenen Einrichtungen der Standorte Ahaus, Vreden, Stadtlohn, Borken und Rhede waren am vergangenen Samstag beim Muddy Angel Run in Köln aktiv und haben sich für einen Kampf gegen Brustkrebs engagiert. Foto: Pflegenetz Westmünsterland

Unter dem Motto „Die Pflegeflitzer – schmutzig, aber schnell“ gingen am vergangenen Samstag, 23. September 2023, 49 Mitarbeiterinnen des Pflegenetz Westmünsterland beim diesjährigen Muddy Angel Run in Köln an den Start. Die Starterinnen arbeiten in verschiedenen Einrichtungen der Standorte Ahaus, Borken, Rhede, Stadtlohn und Vreden  

Matsch-Hindernislauf speziell für Frauen

Beim Muddy Angel Run handelt es sich um einen fünf Kilometer langen Matsch-Hindernislauf, der ausschließlich von Frauen gelaufen wird. Die Läuferinnen engagieren sich mit der Teilnahme für einen Kampf gegen Brustkrebs. Für die Mitarbeiterinnen des Pflegenetz Westmünsterland war keine Wassergrube zu tief und keine Rutsche zu schnell. Auch die Schlammgrube am Ende konnte niemanden aufhalten. Dabei stand der Spaß an erster Stelle und am Ende gingen alle gemeinsam durchs Ziel. Ein anstrengender, aber auch fantastischer Tag und ein grandioses Erlebnis für alle Mitarbeiterinnen des Pflegenetz Westmünsterland.

Hintergrundinformationen

Die Veranstalter des Muddy Angel Run setzen sich seit Jahren zusammen mit verschiedenen Partnerorganisationen für den Kampf gegen Brustkrebs ein. So wird z.B. Aufklärung zum Thema Brustkrebs und Früherkennung betrieben, es werden Spenden für Organisationen gesammelt, die sich im Kampf gegen Brustkrebs engagieren, betroffenen Frauen soll durch Sport Kraft gegeben und Prävention durch Bewegung betrieben werden.

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel