Mittwoch, 24. April 2024
StartAus den OrtenPicknick zum Auftakt der Interkulturellen Woche

Picknick zum Auftakt der Interkulturellen Woche

Stellvertretend für den „Arbeitskreis Migrantinnen“ laden die Integrationsbeauftragte Andrea Dingslaken (links) und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vreden, Christine Ameling (rechts), zur Interkulturellen Woche ein. Foto: Stadt Vreden
Stellvertretend für den „Arbeitskreis Migrantinnen“ laden die Integrationsbeauftragte Andrea Dingslaken (links) und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Vreden, Christine Ameling (rechts), zur Interkulturellen Woche ein. Foto: Stadt Vreden

Der Arbeitskreis „Netzwerk für Migrantinnen in Vreden“ hat wieder interessante Angebote zu der diesjährigen Interkulturellen Woche zusammengestellt.

Auftakt mit „Vreden ist bunt – Picknick im Stadtpark“

Los geht es am Sonntag, 17. September, mit „Vreden ist bunt – Picknick im Stadtpark“. Von 11 bis 18 Uhr bringt das Picknick unterschiedliche Kulturen zusammen. Neben einem vielfältigen Rahmenprogramm wird auch ein abwechslungsreiches Musik- und Bühnenprogramm geboten. Auch kulinarisch wird es Köstlichkeiten rund um den Erdball geben. Verschiedene Vereine, Institutionen und Kochgruppen laden zum Mitmachen, Informieren und Probieren ein. Den Abschluss bildet um 17 Uhr ein interreligiöser Friedensgruß.

Bildvortrag und Märchenstunde

Am Dienstag, 26. September, ab 19 Uhr berichtet Katharina Thesing im Twickler Treff, Twickler Straße 6, in einem Bildervortrag über ihren Freiwilligendienst in Simbabwe und ihre Erfahrungen in Sambia und Namibia. „Märchen und Geschichten aus aller Welt“, heißt es am Donnerstag, 28. September, in der Bücherei. Um 14 und um 15 Uhr werden Märchen z.B. auf arabisch, spanisch, türkisch oder ukrainisch für Kindergartengruppen vorgelesen. Um 16 und 16.45 Uhr gibt es das Bilderbuchkino „Die wilden Schwäne“ für Kinder ab vier Jahren. Anmeldung unter Tel. 02564/4683.

Stadtrundgang und Austausch mit dem Bürgermeister

Am Donnerstag, 28. September, kann man von 10 bis 12.30 Uhr einen Stadtrundgang mit der Historikerin Ingeborg Höting machen. Der Rundgang dauert ca. zwei Stunden. Am Ende ist Gelegenheit zu einem Austausch mit dem Bürgermeister der Stadt Vreden, Dr. Tom Tenostendarp. Treffpunkt ist am Pfarrheim St. Georg, Kirchplatz.

Berufsmesse für geflüchtete Menschen

Am Freitag, 29. September, von 11 bis 15 Uhr, veranstaltet die Firma Pietsch in Ahaus eine Berufsmesse für geflüchtete Menschen und regionale Handwerksunternehmen überwiegend aus dem Bereich Sanitär, Heizung und Klima. Die Firma Pietsch bittet um kurze Anmeldung unter Tel. 02561/77263. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, melde sich bei Andrea Dingslaken, Stadt Vreden, Tel.: 02564/303157, andrea.dingslaken@vreden.de

Weitere Artikel