Mittwoch, 24. April 2024
Aus den OrtenProjekte zur Stärkung des ländlichen Raums

Projekte zur Stärkung des ländlichen Raums

MdL Heike Wermer freut sich über die Förderung von Projekten zur Stärkung des ländlichen Raums in ihrem Wahlkreis.
MdL Heike Wermer freut sich über die Förderung von Projekten zur Stärkung des ländlichen Raums in ihrem Wahlkreis.

Mehr als fünf Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen leben im ländlichen Raum. Um Förderprojekte zur Verbesserung der sozialen, wirtschaftlichen und Verkehrsinfrastrukturen in den Dörfern zu unterstützen, hat das Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz 21 Millionen Euro bereitgestellt.

221 Projekte landesweit bedacht

Förderung erfahren zum Beispiel Dorfgemeinschaftshäuser als wichtige kulturelle und soziale Treffpunkte. Aber auch Dorfläden, Dorfplätze, Bolzplätze ebenso wie zum Beispiel barrierefreie Umbauarbeiten von Mehrfunktionshäusern oder Kultur-, Naherholungs- und Tourismuseinrichtungen bekommen Landesmittel. Interessierte Gemeinden, Vereine und Einrichtungen konnten bis zum 31. August 2023 ihre Anträge einreichen. 221 neue Projekte zur Stärkung des ländlichen Raums werden jetzt bedacht und mit den Fördermitteln Investitionen in Höhe von insgesamt rund 42 Millionen Euro angestoßen. Darunter sind auch Projekte aus Heek-Nienborg, Legden-Asbeck, Stadtlohn und Schöppingen.

475.000 Euro für Projekte in der Region

Dazu erklärt die CDU-Landtagsabgeordnete Heike Wermer: „Das Erscheinungsbild und die Infrastruktur in unseren Dörfern sind wichtige Faktoren für die Lebensqualität im ländlichen Raum. Wirtschaftliche, demografische und sozio-kulturelle Veränderungen stellen die Dörfer und ihre Bewohner jedoch vor große Herausforderungen. Mit den Fördermitteln können Projekte vor Ort unterstützt werden. So fließen jetzt Fördergelder in Höhe von insgesamt 475.000 Euro in die Schaffung eines Infopoints auf der ehemaligen Landesburg Nienborg, in die Bibliothek der Dinge in Legden-Asbeck, in die private Sanierung eines Sandsteinmauerwerks in Schöppingen und in die Errichtung der Tillyhütte in Stadtlohn. Ich freue mich sehr, dass wir mit Hilfe des Förderprogramms einen Beitrag dazu leisten können, dass unsere Dörfer lebens- und liebenswert bleiben.“

Übersicht der geförderten Maßnahmen:

OrtMaßnahmeFördersumme
HeekSchaffung eines Infopoints auf der ehemaligen Landesburg Nienborg250.000 Euro
Legden-AsbeckBibliothek der Dinge189.260 Euro
StadtlohnErrichtung der Tillyhütte26.112 Euro
SchöppingenSanierung eines regionaltypischen ländlichen Sandsteinmauerwerks9.450 Euro

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel