Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenSchlussspurt beim Plattdeutsch-Wettbewerb

Schlussspurt beim Plattdeutsch-Wettbewerb

Landrat Dr. Kai Zwicker (2. v. re), Wilhelm Stilkenbäumer, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Sport des Kreistages (li.), Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport der Kreisverwaltung (2. v. li.), sowie Kreisheimatpflegerin Christel Höink (re.) freuen sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Plattdeutsch-Wettbewerb.
Landrat Dr. Kai Zwicker (2. v. re), Wilhelm Stilkenbäumer, Vorsitzender des Ausschusses für Kultur und Sport des Kreistages (li.), Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport der Kreisverwaltung (2. v. li.), sowie Kreisheimatpflegerin Christel Höink (re.) freuen sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmern beim Plattdeutsch-Wettbewerb.

Der Einsendeschluss für den neu konzipierten Wettbewerb des Kreises Borken und der Kreisheimatpflege unter dem Motto „Plattdeutsch – find‘ ich gut!“ für Kinder und Jugendliche ist am Freitag, 30. Juni 2023. Bis dahin können sich Interessierte kreativ und digital mit dem Thema Plattdeutsch in einem Video auseinandersetzen. Die einzige Vorgabe besteht darin, auf Plattdeutsch zu sprechen. Es gilt also: „Ik praot/küür platt!“

Podcasts, Sketche, Lieder oder Gedichte

Als Wettbewerbsbeiträge können zum Beispiel selbst produzierte Podcasts oder Sketche, Lieder oder Gedichte eingereicht werden. Die erstellten Beiträge, also die Aufnahmen vom eigenen Vorlesen und/oder die selbstproduzierten Filme sollen dann als Videos auf das Portal des Kreises Borken hochgeladen werden. Technische Voraussetzungen sind unter www.kult-westmuensterland.de/platt/ zu finden.

Landrat Zwicker wirbt um Teilnahme

Landrat Dr. Kai Zwicker als Schirmherr und Kreisheimatpflegerin Christel Höink rufen zur Teilnahme auf: „Macht mit und lasst euch gerne dabei von eurer Schule, Familie sowie eurem örtlichen Heimatverein unterstützen!“ Gleichzeitig bitten sie alle Heimatinteressierten darum, den Wettbewerb in ihrem Umfeld bekanntzumachen. Neben den Heimatvereinen werden auch die hiesigen Jugendzentren, Schulen und Büchereien um Mitwirkung gebeten. Nach dem Einsendeschluss wird eine Jury die Gewinnerinnen und Gewinner aus den beiden Kategorien (Vorlese- und Kreativwettbewerb) – jeweils gegliedert nach Grundschule, Sekundarstufe I und Sekundarstufe II – ermitteln. Im Herbst findet dann im Beisein des Landrates und der Kreisheimatpflegerin die Siegerehrung statt. Folgende Preise sind ausgelobt: 1. Preis: 200 Euro, 2. Preis: 100 Euro und 3. Preis: 50 Euro.

Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter: www.kult-westmuensterland.de/platt.

Weitere Artikel