Montag, 24. März 2024
StartAus den OrtenAhausSiegerehrung des Schießens um den Pokal der Bürgermeisterin

Siegerehrung des Schießens um den Pokal der Bürgermeisterin

Der Bürger- und Junggesellenschützenverein sicherte sich den Pokal der Bürgermeisterin verdient. Foto: Hans-Jürgen Kipker
Der Bürger- und Junggesellenschützenverein sicherte sich den Pokal der Bürgermeisterin verdient. Foto: Hans-Jürgen Kipker

Am 23. September fand der diesjährige „Grüne Abend“ in der Stadthalle im Kulturquadrat Ahaus statt. Die Sieger*innen des Schießens um den Pokal der Bürgermeisterin wurden geehrt und die Pokale und Medaillen überreicht. Zum vierten Mal wurden an diesem Abend auch die jugendlichen Sportler*innen geehrt.

Nachdem die Anwesenden von den Moderatoren des Fachbereiches Bildung, Kultur, Sport, Reinhold Benning und Sophia Heßling, begrüßt wurden, zogen die Königspaare der Ahauser Schützenvereine mit ihren Fahnenabordnungen unter namentlicher Nennung in die Stadthalle ein. Hierbei wurden sie durch die städtische Kapelle Ahaus begleitet.

Grußworte

Bürgermeisterin Karola Voß sprach ein kurzes Grußwort und nahm anschließend gemeinsam mit Josef Hüging von der Schützengilde Ahaus die Siegerehrung vor. 118 von möglichen 120 Ringen, und damit die Bronzemedaille erhielten insgesamt 14 Schützinnen und Schützen. 18 Schützinnen und Schützen holten sich mit 119 Ringen eine Silbermedaille. 7 Schützen haben sich mit der vollen Anzahl an Ringen (120) die Goldmedaille gesichert.

Die Sieger mit den Vertretern der Pokalstifter  beim "Grünen Abend". Foto:  Hans-Jürgen Kipker
Die Sieger mit den Vertretern der Pokalstifter beim „Grünen Abend“. Foto: Hans-Jürgen Kipker

Anschließend wurden gemeinsam mit Vertretern der Pokalstifter die Pokale an die Gewinner übergeben. Als erster Sieger des Turniers hat sich der Bürger- und Junggesellenschützenverein den Pokal der Bürgermeisterin verdient. Den Pokal der Münsterland Zeitung für den zweiten Sieger erhielt der Schützenverein Oldenburg. Als dritter Sieger ging der Schützenverein Quantwick-Oberortwick aus dem sportlichen Highlight hervor und bekam den Pokal der Sparkasse Westmünsterland überreicht. Maik Terbeck vom Schützenverein Oldenburg und Stefanie Uhlenbrink vom Schützenverein Feldmark-Süd erhielten die Pokale der Volksbank für den besten Einzelschützen sowie der Eleganz Moden Helga Feldhaus für die beste Einzelschützin. Den ersten Platz bei dem Pokalschießen der Jugendlichen sicherte sich Anton Hackfort vom Schützenverein Ammeln. Zweite wurde Theresa Heßling vom Schützenverein Quantwick-Oberortwick. Der dritte Platz ging an Anna Schulze Schwering, ebenfalls vom Schützenverein Quantwick-Oberortwick.

Nach dem Ehrentanz durch die Königspaare wurde der anschließende traditionelle Tanzabend durch die „Kidneys“ aus Alstätte begleitet.

Weitere Artikel