Sonntag, 24. Juni 2024
StartAus den OrtenAhausSommerfest der Ahauser Tafel

Sommerfest der Ahauser Tafel

Die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen der Ahauser Tafel verbrachten bei ihrem Sommerfest einige vergnügliche Stunden miteinander.
Die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen der Ahauser Tafel verbrachten bei ihrem Sommerfest einige vergnügliche Stunden miteinander.

Unter dem Motto „Tafel ohne Grenzen – Spiele ohne Grenzen“ trafen sich am Freitag, 18. August 2023, 78 der 90 Ehrenamtlichen der Ahauser Tafel bei strahlendem Sonnenschein zu ihrem Sommerfest. Die Verantwortlichen der Tafel wollten einmal „Danke“ sagen für all die Mühen und das außerordentliche Engagement, das die Ehrenamtlichen an den Tag legen.

Die Tafel kennt keine Grenzen

Ist jemand tafelberechtigt, kommt aus Ahaus und Umgebung, ist Asylbewerber oder sucht Zuflucht in Deutschland, kennt die Tafel keine Grenzen. Sie hilft so gut, wie sie kann. Angelehnt an diese offenen Grenzen hatten die Organisatoren einige “Spiele ohne Grenzen“ für das Sommerfest vorbereitet. So etwas hatte es noch nicht gegeben. Der Spaß beim Dosenwerfen, Gläserpingpong oder Klett-Dart war nicht zu überhören. Die sechs Mannschaften lieferten sich einen spannenden Wettkampf.

Grillangebot und hausgemachte Salate

Nach der sportlichen Einlage sorgten ein reichhaltiges Grillangebot und hausgemachte Salate, dass der Kalorienhaushalt wieder auf den Stand kam. Ein kleines Give-away, verbunden mit dem ein oder anderen Kaltgetränk, rundete den Abend ab. Viele verabschiedeten sich mit der Gewissheit, sich in der nächsten Woche bei einem der zahlreichen Dienste wieder zu treffen.

Lebensmittel sind aktuell knapp

Der Sozialdienst katholischer Frauen als Trägerorganisation der Tafel sagt „Danke“ und weist das darauf hin, das bedingt durch einige Umbauten bei Lebensmittelläden die Lebensmittel knapp sind und bittet um Spenden. Insbesondere haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Mehl, Zucker, Reis oder Öl werden dringend benötigt.

www.skf-ahaus-vreden.de

Weitere Artikel