Mittwoch, 24. April 2024
StartAus den OrtenAhausSpielplatz an der Ork wird musikalisch

Spielplatz an der Ork wird musikalisch

Der Spielmannszug Ahaus und der Musikverein Ahaus spenden einen Handpan.
Der Spielmannszug Ahaus und der Musikverein Ahaus spenden einen Handpan.

Auf dem Spielplatz am Freizeitgelände Ork werden bald neben Kindergelächter auch weiche trommelähnliche Klänge zu hören sein. Am Mittwoch, 5. Juli, wurde im Bereich der großen Rutsche eine Handpan eingebaut. Das neue musikalische Spielzeug ist eine Spende des Spielmannszugs Ahaus 1896 e.V. und des Musikvereins Ahaus1975 e.V., die den Erlös eines gemeinschaftlichen Konzertes in der Stadthalle im Kulturquadrat in die Handpan investierten.

Projekt verwirklicht

Wichtig war beiden Vereinen, dass mit der Spende in Höhe von 1.800 € ein Projekt verwirklicht wird, das allen Menschen einen niedrigschwelligen und barrierefreien Zugang zu Musik ermöglicht. Gemeinsam mit Birgit Gausling, vom Fachbereich Jugend der Stadt Ahaus, fanden Vertretende der beiden Vereine schnell ein geeignetes Spielgerät, das nun auf dem Gelände des Spielplatzes aufgebaut wurde.

Gemeinschaftskonzert war ein voller Erfolg

„Für die Musikerinnen und Musiker war das Gemeinschaftskonzert ein voller Erfolg. Genauso wichtig ist uns dieses Herzens-Projekt, um allen die Freude und den Spaß am Musizieren zu ermöglichen“, so Ann-Christin Markschlag (1. Vorsitzende des Spielmannszugs Ahaus 1896 e.V. und Sprecherin des Projektes „Zwei Vereine – Ein Konzert“).

Was ist ein Handpan?

Die Handpan lädt mit ihrem metallischen und gleichzeitig weichen Klang zu spontanem Musizieren ein – allein oder zu zweit. Alle können, unabhängig von den musikalischen Fähigkeiten, spielen. Ein besonderer Vorteil der Handpan ist, dass auch Menschen im Rollstuhl auf ihr spielen können. Passend dazu wird ein Zugang zum Instrument durch den städtischen Baubetriebshof noch barrierefrei gestaltet. Die Handpan wird in ca. vier Woche bespielbar sein.

Weitere Artikel