Sonntag, 24. April 2024
StartAus den OrtenAhausStenografenverein: Naber folgt auf Blits

Stenografenverein: Naber folgt auf Blits

Der neue Vorstand beim Stenografenverein Ahaus (v.l.): Andreas Kemper (Schriftführer), Maria Kemper-Herbers (Kassiererin), Lydia Naber (Vorsitzende) und Hermann-Josef Blits (Ehrenvorsitzender).
Der neue Vorstand beim Stenografenverein Ahaus (v.l.): Andreas Kemper (Schriftführer), Maria Kemper-Herbers (Kassiererin), Lydia Naber (Vorsitzende) und Hermann-Josef Blits (Ehrenvorsitzender).

Auf der Jahreshauptversammlung des Stenografenvereins Ahaus e.V. standen turnusgemäß die Vorstandswahlen statt. Der bisherige Vorsitzende Hermann-Josef Blits hat sich aus Altersgründen nicht mehr der Wiederwahl gestellt. „Es wird Zeit, nach 24 Jahren den Vorsitz in jüngere Hände zu übergeben“, verabschiedete er sich. Zuvor zog Blits in seinem letzten Geschäftsbericht Bilanz und stellte fest, dass der Verein im vergangenen Jahr einen Mitgliederzuwachs von 26 Prozent zu verzeichnen hatte. Drei Kurse im Tastschreiben sowie der in Ahaus stattgefundene Verbandstag waren Inhalt seines Berichtes.

Ernennung zum Ehrenvorsitzenden

Die Versammlung ernannte Hermann-Josef Blits zum Ehrenvorsitzenden des Vereins und dankte ihm für seine hervorragende Arbeit als Vorsitzender und der jahrelangen Tätigkeit als Jugend- und Kursleiter.

Lydia Naber neue Vorsitzende

Zur neuen Vorsitzenden des Stenografenvereins wurde Lydia Naber gewählt, die bislang das Amt der Schriftführerin inne hatte. Neuer Schriftführer wurde das Mitglied Andreas Kemper. Die Kassiererin Maria Kemper-Herbers wurde in ihrem Amt bestätigt und wiedergewählt.

Weitere wichtige Themen behandelt

Weitere Themen auf der Jahreshauptversammlung waren die Mitgliederversammlung des Bezirks Teutoburger Wald, die bevorstehende Mitgliederversammlung des Verbandes sowie die jährliche Bildungsreise des Vereins.

Weitere Artikel