Sonntag, 24. April 2024
StartAus der RegionTreffen im Zeichen des Tourismus

Treffen im Zeichen des Tourismus

Große Runde: Michael Kösters (rechts), Bereichsleiter Tourismus beim Münsterland e.V., begrüßte die Touristikerinnen und Touristiker zum Austausch in Billerbeck.
Große Runde: Michael Kösters (rechts), Bereichsleiter Tourismus beim Münsterland e.V., begrüßte die Touristikerinnen und Touristiker zum Austausch in Billerbeck.

Mehr als 40 Tourismus-Expertinnen und -Experten sind am Donnerstag, 22. Februar 2024, auf Einladung des Münsterland e.V. auf Haus Runde in Billerbeck zusammengekommen. Sie alle gestalten den Tourismus in der Region – ob in Kreisen, Städten, Gemeinden oder für einzelne Institutionen.

Kommunen unterstützen

„Kennenlernen, austauschen, netzwerken: Persönliche Treffen sind unerlässlich, um für den Tourismus im Münsterland an einem Strang zu ziehen“, sagte Michael Kösters, Bereichsleiter Tourismus beim Münsterland e.V. „Als Netzwerkzentrale laden wir deshalb nicht nur regelmäßig zum digitalen Touristiker-Austausch ein, sondern auch zu Treffen wie diesem. Damit wollen wir über die vielfältigen Projekte, Dienstleistungen und Maßnahmen von uns als Regionalmanagement-Organisation informieren, mit denen wir die Kommunen unterstützen und die sie nutzen können und sollen.“ 

Unterschiedliche Bausteine aus dem Bereich Tourismus

An Themeninseln stellte das Team des Münsterland e.V. unterschiedliche Bausteine aus dem Bereich Tourismus vor. Neben den Themen Radfahren, Pferderegion, Schlösser- und Burgenregion und dem Projekt Picknick³ erfuhren die Akteurinnen und Akteure unter anderem mehr über die Marke Münsterland, Digitalisierung, Marketing, Social Media und Fotografie. Darüber hinaus tauschten sich die Teams des Tourismus-Centers und Vertriebs sowie des Kulturbüros mit den Akteurinnen und Akteuren über ihre Arbeit aus. „In kleinen Gruppen wechselten sie alle zehn Minuten die Station, kamen ins Gespräch und erhielten Informationen zu jedem Bereich“, erklärte Kösters. „Ein Format, das allen sehr gefiel – verbunden mit dem Wunsch, dies regelmäßig zu wiederholen.“ 

Tourismuszahlen geben Aufwind

Aufwind gaben am Donnerstag die wenige Stunden vor dem Treffen veröffentlichten Tourismuszahlen 2023. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW) hatte ein Rekordhoch gemeldet: In keinem Jahr zuvor waren im Münsterland so viele Übernachtungen und Gästeankünfte gezählt worden. „Mit über 17 Prozent sind wir in NRW die Region mit dem größten Plus gegenüber dem Vor-Corona-Jahr 2019“, sagte Michael Kösters. „Dennoch sind wir uns einig: Darauf dürfen wir uns natürlich nicht ausruhen. Der Erfolg motiviert, Touristinnen und Touristen weiterhin gemeinsam so leidenschaftlich für das Münsterland zu begeistern.“

Weitere Artikel