Montag, 24. Mai 2024
Aus den OrtenAhausUkrainer feiern Unabhängigkeitstag im Schlossgarten

Ukrainer feiern Unabhängigkeitstag im Schlossgarten

Die vor dem Krieg aus der Ukraine nach Ahaus geflüchteten Menschen feierten den Unabhängigkeitstag der Ukraine im Schlossgarten.
Die vor dem Krieg aus der Ukraine nach Ahaus geflüchteten Menschen feierten den Unabhängigkeitstag der Ukraine im Schlossgarten.

„Ihre Stadt ist für uns fast zu einem Zuhause geworden, aber unsere Gedanken sind in der Ukraine“. Das sagen die Ukrainer, die vor dem Krieg fliehen mussten und heute in Ahaus und den umliegenden Städten leben. Am Donnerstag, 24. August, versammelten sich die Ukrainer von Ahaus im Schlosspark, um den wichtigsten Feiertag ihres Landes zu feiern – den 32. Unabhängigkeitstag.

Eltern sind froh, dass Kinder in Sicherheit sind

Die Hauptfiguren waren ukrainische Kinder. In Nationaltrachten sangen, tanzten und baten um Frieden für die Ukraine. Für ihre Freiheit kämpfen ihre Väter und Brüder heute. Ukrainische Eltern sind froh, dass ihre Kinder jetzt in Sicherheit sind. Für Unterkunft, Unterstützung und Hilfe sind die Ukrainer allen Einwohnern der Stadt dankbar, die außergewöhnliche Freundlichkeit und Menschlichkeit gezeigt haben.
Unabhängig davon danken die Ukrainer dem deutschen Volk für die militärische und humanitäre Hilfe, die Deutschland der Ukraine während dieses schrecklichen Krieges geleistet hat.

Gedanken bei den ukrainischen Soldaten

„Unsere Gedanken sind bei den ukrainischen Soldaten, die heute für den Frieden, für die Ukraine und Europa kämpfen“, sagen ukrainische Frauen. – Unsere Soldaten sind sehr mutig und spüren auch die Unterstützung der ganzen Welt. Es ist sehr wichtig für sie und für den Sieg.
Die ukrainische Gemeinde Ahaus bedankt sich herzlich bei allen Freunden, die diesen festlichen Tag mit ihnen verbracht haben. Ein besonderer Dank gilt Herrn Bussmann, der mit seiner Darbietung der Nationalhymne der Ukraine auf dem Dudelsack sehr beeindruckend war. Am Ende des Feiertags schlossen sich die Menschen zu einer Kette der Einheit zusammen. Gleichzeitig taten die Ukrainer dasselbe in anderen Städten der Ukraine und Europa. Diese Einheitskette symbolisiert die Verbundenheit aller über die Welt verstreuten Ukrainer untereinander und mit ihrer Heimat. Und auch allen Ländern und Städten zu danken, die sie in diesen für die Ukraine schwierigen Zeiten seit anderthalb Jahren unterstützen.

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel