Sonntag, 24. April 2024
StartAus den OrtenUmfangreiche Kanalsanierungsarbeiten in Stadtlohn

Umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten in Stadtlohn

In Stadtlohn starten in Kürze umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten. Mehrere Straßenzüge sind betroffen, Umleitungen entsprechend ausgeschildert.
In Stadtlohn starten in Kürze umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten. Mehrere Straßenzüge sind betroffen, Umleitungen entsprechend ausgeschildert.

In Stadtlohn beginnen in Kürze umfangreiche Kanalsanierungsarbeiten im Stadtgebiet, die aufgrund überwiegend schlechter Bauzustände der Kanalisation dringend erforderlich sind.

Fräsarbeiten, Hochdruckspülung und Vermessung

Schon nächste Woche, KW 10/2024, werden vorbereitende Maßnahmen wie Fräsarbeiten innerhalb der Rohre, Hochdruckspülung und Vermessung durchgeführt. Stellenweise werden auch Hausanschlüsse oder kleinere Fehlstellen in offener Bauweise erneuert. Anschließend erfolgt eine umfassende Sanierung der Mischwasserkanalisation im „Linerverfahren“. Dieses Verfahren bietet den Vorteil einer geschlossenen Bauweise, wodurch die Straßenoberfläche nicht großflächig aufgebrochen werden muss.

Schachtbauwerke werden mit Auskleidungssystemen saniert

Zusätzlich werden eine Vielzahl von Schachtbauwerken mit Auskleidungssystemen saniert, was eine Sanierung im Bestand ermöglicht und Einschränkungen für die Anwohnerinnen und Anwohner sowie Verkehrsteilnehmende vergleichsweise geringhält. Die Gesamtdauer der Baumaßnahmen beträgt ungefähr drei Monate. Nach Abschluss der Sanierungen wird das Kanalnetz wieder den heutigen Standards entsprechen.

Umleitungen werden beschildert

Die Arbeiten finden in den Gebieten Arfkamp, Schoppenkamp, Lattkamp, Kastanienweg, Birkenweg und Lindenweg statt. Während der Durchführung können Straßen und Wege zeitweise teil- oder im Einzelfall voll gesperrt werden. Eine entsprechende Umleitungsbeschilderung wird aufgestellt, jedoch soll der Anliegerverkehr bis zum jeweiligen Baustellenbereich aufrechterhalten bleiben.

Druckveränderungen im Kanalnetz möglich

Die Hochdruckspülung kann zu Druckveränderungen im Kanalnetz führen, die sich im Einzelfall bis ins Privatgebäude auswirken können. Vorübergehende Wasseraustritte und Geruchsprobleme sind daher möglich. Betroffene können sich bei Unregelmäßigkeiten an die Besatzung des Spülfahrzeugs wenden und ihnen bei Bedarf den Zutritt zum Grundstück ermöglichen. Im Falle größerer Zwischenfälle kann auch der Notdienst der städtischen Kläranlage kontaktiert werden (City-Ruf: 0168-2708119 oder für eine Sprachnachricht: 0169-512708119).

Weitere Artikel