Sonntag, 24. Juni 2024
Aus den OrtenVreden hat zum 1. Januar 2024 23.753 Einwohner

Vreden hat zum 1. Januar 2024 23.753 Einwohner

Die Statistik wies für Vreden zum 1. Januar 2024 23.753 Einwohner aus. Die älteste Einwohnerin wurde 1922 geboren.
Die Statistik wies für Vreden zum 1. Januar 2024 23.753 Einwohner aus. Die älteste Einwohnerin wurde 1922 geboren.

Im Bürgerbüro der Stadt Vreden wurden zum Jahreswechsel verschiedenste Statistiken zu den Einwohnerinnen und Einwohnern von Vreden ermittelt. Am 1. Januar 2024 zeigte die Statistik 23.753 Personen mit Haupt- oder alleiniger Wohnung für Vreden. Davon 12.186 Männer und Jungen und 11.567 Frauen und Mädchen. In Klammern stehen jeweils die Zahlen des Vorjahres. Nur mit einer Nebenwohnung waren 433 (432) Personen gemeldet. Die Bewegungsstatistik weist im letzten Jahr 929 (1.122) Zuzüge und 787 (747) Wegzüge aus.

Älteste Vredenerin im Jahr 1922 geboren

Eine Vredenerin wurde im Jahr 1922 geboren, drei Vredenerinnen im Jahr 1923, eine Vredenerin im Jahr 1924. Im Jahr 1925 wurden vier Einwohner geboren, zwei Männer und zwei Frauen. Aus den Jahrgängen 1961, 63, 64, 66, 67, und 68 leben mehr als 400 Personen in Vreden, dabei ist das Geburtsjahr 1966 mit 478 Personen (251 Männer, 227 Frauen) weiterhin der geburtenstärkste Jahrgang, gefolgt von den 1964ern mit 226 Männern und 228 Frauen, insgesamt 454 Personen.

2023 gab es in Vreden 216 neugeborene Einwohner

Im Jahr 2023 wurden insgesamt 216 Kinder geboren, die in Vreden leben, 111 Mädchen und 105 Jungen. Für die Jahrgänge davor gibt es folgende Zahlen:

  • 2022: 273 Kinder, 133 Mädchen, 140 Jungen
  • 2021: 262 Kinder, 112 Mädchen, 150 Jungen
  • 2020: 260 Kinder, 116 Mädchen, 144 Jungen.

Der Geburtsjahrgang 2019 mit 279 Kindern, 137 Mädchen und 142 Jungen ist der stärkste Geburtsjahrgang in den letzten zehn Jahren.

Die beliebtesten Vornamen des letzten Jahres

Der beliebteste erste Vorname bei den Mädchen war Tilda, drei Kinder heißen so. Die anderen Namen wurden höchstens zweimal gewählt, sodass es bei den 111 Mädchen 96 verschiedene Vornamen gibt. Zwei Mädchen heißen Charlotte, Hanna, Jette, Johanna, Johanne, Lea, Mia, Mila, Mira, Nele, Rike, Romy und Valentina. Bei den Jungen haben jeweils drei Jungen den Vornamen Anton, Leon, Liam, Mats oder Noah bekommen. Bei den 105 Jungen gibt es insgesamt 84 verschiedene Vornamen.

Eheschließungen

Die Standesbeamten der Stadt Vreden schlossen 136 (139) Ehen. 8 (10) Paare führen keinen gemeinsamen Familiennamen. 128 (129) Paare haben sich für einen gemeinsamen Familiennamen entschieden. 85 (97) Eheschließungen fanden im Burgkeller des Rathauses statt, 49 (42) in den Sommermonaten im Bauernhausmuseum und 2 im Heimathaus Noldes in Ammeloe.

Sterbefälle

Insgesamt beurkundete das Standesamt im vergangenen Jahr 245 (211) Sterbefälle.

Staatsangehörigkeit

21.494 (21.399) Personen besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit, davon sind 1.117 (1.011) Personen Doppelstaatler. Von den 2.259 (2.256) Personen mit einer anderen Staatsangehörigkeit und den 1.117 mit der doppelten Staatsangehörigkeit kommen 1.004 (1.001) aus der EU. Die Gruppe der Niederländer mit 695 Personen ist die größte Gruppe der nichtdeutschen Vredenerinnen und Vredener. Zum Jahreswechsel waren 385 Personen aus Polen, 322 aus der arabischen Republik Syrien, 223 aus der Russischen Föderation, 166 aus der Türkei, 116 aus Afghanistan, 107 aus Rumänien, 101 aus dem Irak in Vreden gemeldet. Aus der Ukraine leben zurzeit 400 Menschen in Vreden, 125 von ihnen sind unter 16 Jahre alt.

Religionszugehörigkeit

18.028 (18.386) Personen haben eine Religionszugehörigkeit eingetragen. Römisch-katholisch sind 16.382 (16.631) Personen in Vreden, 1.595 (1.518) sind evangelisch, Für 5.725 (5.269) Personen sind keine Angaben eingetragen. Die übrigen 51 (68) Personen gehören anderen verschiedensten Religionsgemeinschaften an.

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel