Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenAhausVredener Unfallflüchtiger stiehlt Fahrrad

Vredener Unfallflüchtiger stiehlt Fahrrad

Der Atemalkoholtest beim Vredener Unfallflüchtigen ließ auf eine Blutalkoholkonzentration von circa 1,4 Promille schließen. Foto: pixabay
Der Atemalkoholtest beim Vredener Unfallflüchtigen ließ auf eine Blutalkoholkonzentration von circa 1,4 Promille schließen. Foto: pixabay

Aus einem Keller ein Fahrrad entwendet hat am Donnerstag, 9. November 2023, ein Mann aus Vreden. Zuvor war der 39-Jährige mutmaßlich an einem Verkehrsunfall beteiligt. Ein Zeuge schilderte, dass ein Autofahrer gegen 13.20 Uhr in Schlangenlinien und mit quietschenden Reifen über die Baumwollstraße unweit des Ahauser Ortsteils Alstätte gefahren sei. Die Fahrt endete an einem Schildermast im Straßengraben.

Fahrzeug an der Unfallstelle zurückgelassen

Sein Fahrzeug ließ der Fahrer an der Unfallstelle zurück. Wenig später hatte sich ein zunächst Unbekannter Zugang in ein Mehrfamilienhaus an der Gronauer Straße verschafft und ein unverschlossenes Pedelec entwendet. Die Tat blieb nicht unbeobachtet. Der Eigentümer des Rades stellte den Dieb. Es kam zu einem Gerangel und der Täter flüchtete erneut zu Fuß weiter. Die Fahndung nach dem Mann war erfolgreich: Einsatzkräfte der Polizei konnten ihn vorläufig festnehmen.

Atemalkoholtest erklärt Grund der missglückten Autofahrt

Wie sich schnell herausstellte, ist der Festgenommene auch der flüchtige Autofahrer von der Baumwollstraße. Ein Atemalkoholtest erklärte den Grund der missglückten Autofahrt: Das Display zeigte einen Wert an, der auf eine Blutalkoholkonzentration von circa 1,4 Promille schließen ließ. Es folgte eine Blutentnahme. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der Vredener entlassen. Er wird sich neben den zivilrechtlichen Ansprüchen strafrechtlich wegen des Verdachts der Verkehrsunfallflucht, dem Führen eines Kraftfahrzeugs unter Alkoholeinfluss sowie des räuberischen Diebstahls verantworten müssen.

Weitere Artikel