Freitag, 24. Februar 2024
StartAus den OrtenWasserburg Haus Horst förmlich „überrannt

Wasserburg Haus Horst förmlich „überrannt

Großer Besucherandrang auf Haus Horst in Ahle bei Schlösser- und Burgentag – Wasserburg Haus Horst „überrannt

Am 18. Juni 2023 konnten Gäste aus nah und fern die Wasserburg erleben. Bei strahlendem Sonnenschein kamen über 1500 Besucher aus Ahaus, Ahle und der näheren Umgebung mit dem Fahrrad zum Schlossfest. Die ersten Gäste fanden sich bereits schon eine Stunde vor dem offiziellen Start auf dem Schlossvorplatz ein, um die 1. Führung durch die Kellergewölbe zu erleben. Dass daraufhin weitere 20 Führungen folgen sollten und 600 Gäste interessiert den Erläuterungen der Schlossherrin Melanie Wolfering lauschten, hätte niemand gedacht.

Viele Geschichten

Besondere Momente entstanden durch die vielen „Augenzeugenberichte“ etlicher Besucher. Viele Geschichten kannten auch die jetzigen Schlossbesitzer nicht und waren sehr gerührt von den Erzählungen. „Ich war das letzte Mal vor 70 Jahren in der Schlossküche und kann mich noch genau an den Apfelduft erinnern, der aus dem Obstlager kam und durch die Schlossküche zog“ erzählte eine 90jährige Besucherin während der Führung. Viele Besucher konnten Geschichten zum Haus berichten, waren doch die Großeltern für den Baron von Dalwigk zu Lichtenfels auf den Feldern tätig oder als Dienstmädchen für die Baronin im Haus.

Helferteam hatte alle Hände voll zu tun

Das gut eingespielte Helferteam hatte alle Hände voll zu tun. So unterstützten die Hauswirtschafterin Christa und ihr Mann Josef bereits Tage vorher bei den Vorbereitungen und beim Schlossfest an den Versorgungsständen. Auch die drei Kinder der Schlossbesitzer, die extra angereisten Großeltern Dietmar und Brigitte und Freunde übernahmen die Betreuung der Versorgungs- und Bastelstände. Leckere selbstgebackene Kuchen, Kaffee und Grillwürstchen und gekühlte Getränke wurden verzehrt und luden zum Verweilen auf dem Schlosshof ein.

Angebot für Kids

Auch für Kinder wurde viel geboten. Sie freuten sich sehr über das Gastgeschenk des Hauses Horst und bekamen an der Bonkasse einen Holzordnen mit einem Stempelaufdruck des Hauses Horst geschenkt. Während der Wartezeit für die Führung durch die Schlossküche nutzten sie die Zeit, um am Bastelstand kleine Holzkunstwerke zu gestalten. Herr Hartmann von der Rollenden Waldschule informierte Jung und Alt zum „Lernort Natur“ und hatte so eine Nachfrage bislang noch nicht erlebt.

„Wir wurden förmlich überrannt und freuen uns sehr über diese Resonanz“ erklärte Schlossherr Michael Wolfering den interessierten Zuhörern bei mehreren Führungen über den Brennholzhof.

Weitere Artikel