Samstag, 24. April 2024
StartAus der Region„Welttag der sexuellen Gesundheit"

„Welttag der sexuellen Gesundheit“

Doris Baron (li.) und Elisabeth Telöken weisen anlässlich des „Welttages der sexuellen Gesundheit" auf das anonyme und kostenlose Testangebot auf sexuell übertragbare Infektionen des Kreises Borken hin.
Doris Baron (li.) und Elisabeth Telöken weisen anlässlich des „Welttages der sexuellen Gesundheit“ auf das anonyme und kostenlose Testangebot auf sexuell übertragbare Infektionen des Kreises Borken hin.

Der Welttag, der jährlich am 4. September begangen wird, wirbt für einen verantwortungsvollen Umgang mit sexueller Gesundheit, für mehr Wissen über Schutzmöglichkeiten vor übertragbaren Krankheiten und für Schutz vor sexueller Gewalt. Zudem wendet sich der „Welttag für sexuelle Gesundheit“ gegen Diskriminierung. Aus diesem Anlass weist das Gesundheitsamt des Kreises darauf hin, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger anonym und kostenfrei auf HIV/AIDS testen lassen können. Auch auf andere sexuell übertragbare Infektionen wie Chlamydien, Gonorrhoe und Syphilis kann man sich testen lassen. „Ein urteilfreies und vertrauliches Beratungsgespräch gehört dazu“, sagt Doris Baron, Sozialarbeiterin im Kreisgesundheitsamt und dort zuständig für das Thema sexuelle Gesundheit.

Tests ohne körperliche Untersuchung möglich

Um herauszufinden, ob die Person erkrankt ist, werden Blut abgenommen sowie eine Urinprobe oder ein Selbstabstrich – nach vorheriger Anleitung – ins Labor geschickt. Eine körperliche Untersuchung ist nicht notwendig. Ausschließlich auf Wunsch ist ein gynäkologisches Gespräch möglich. „Nach einigen Tagen steht das Ergebnis bereits fest“, erklärt Elisabeth Telöken, ebenfalls Mitarbeiterin im Kreisgesundheitsamt. Ziel des Testangebots ist es, sexuell übertragbare Infektionen rechtzeitig zu erkennen, um Betroffene schnellstmöglich zu behandeln. So kann man gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorbeugen und das Ausbreiten der sexuell übertragbaren Krankheiten verringern.

Beratung beim Kreisgesundheitsamt

Beratung zu HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Infektionen sowie Testanfragen bieten die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes, Doris Baron (Telefon: 02861/681-5912, E-Mail: d.baron@kreis-borken.de) und Elisabeth Telöken (Telefon: 02861/681-5867, E-Mail: e.teloeken@kreis-borken.de), an. Ergänzend dazu können Bürgerinnen die wöchentliche gynäkologische Sprechstunde nutzen. Termine vereinbart man bei der Gynäkologin im Kreisgesundheitsamt, Rita Welberg, Tel. 02861/6815873, oder ebenfalls bei Doris Baron oder Elisabeth Telöken. Informationen zum Thema gibt es auch im Internet unter www.kreis-borken.de/test-hiv.

Zum Hintergrund:

Der „Welttag der sexuellen Gesundheit“ wurde 2010 von der „World Association for Sexual Health“ (WAS) (dt. Weltvereinigung für sexuelle Gesundheit) ins Leben gerufen, um die sexuelle Gesundheit und das Wohlbefinden zu fördern. Ziel der Vereinigung ist eine Welt, in der sexuelle Gesundheit für alle optimiert ist.

Weitere Artikel