Samstag, 24. April 2024
Aus den OrtenWeniger Leerstände: Neue Mieter in der Innenstadt

Weniger Leerstände: Neue Mieter in der Innenstadt

Weniger Leerstände: Vredens Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp und Citymanager Jörg Lenhard waren zu Besuch in den neuen Innenstadtgeschäften. Foto: Stadt Vreden
Weniger Leerstände: Vredens Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp und Citymanager Jörg Lenhard waren zu Besuch in den neuen Innenstadtgeschäften. Foto: Stadt Vreden

In regelmäßigen Abständen besucht Vredens Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp Ladenlokale in der Innenstadt. Citymanager Jörg Lenhard begleitete ihn.

Möbelhaus und Produkte für Frauenheilkunde

Neu in der Innenstadt angekommen ist unter anderem das Möbelhaus van Waasen. In den Ausstellungsräumen an der Wüllener Straße 8 präsentiert das Möberhaus insbesondere das Loft-Konzept.

Die Firma CellSolutions Deutschland GmbH hat Büroräumlichkeiten in der Wüllener Straße 7 angemietet. Hier werden Produkte für die Frauenheilkunde europaweit angeboten. Innovative Aufbereitungsgeräte, Digitalscanner und die webbasierte BestCyte Software erlauben automatisiertes Zytologie Screening hochauflösender, digitaler Zellbilder zur diagnostischen Überprüfung für die Zytologie (Zellkunde – Krebsvorsorge). Diese bieten Flexibilität und Arbeitseffizienz in Laboren, Praxen und Krankenhäusern und helfen ärztliche Befunde schneller und sicherer analysieren zu können.

Hörgeräte und Digitalagentur

Der regionale Hörgerätefilialist Enge & Menze hat nun in Vreden in der Wüllener Straße 2 sein fünftes Geschäft eröffnet und bietet dort den kompletten Service rund um das präzise Anpassen des Hörgerätes.

Der letzte Besuch des Rundgangs fand bei conduco labs in der Neustraße 4 statt. Die Digitalagentur hilft Startups und Unternehmen bei der Gestaltung, Einführung Validierung und beim Wachstum von kundenzentrierten digitalen Plattformen wie Websites und Apps für jedes Gerät.

Innenstadtförderprogramm beseitigt in Vreden 36 Leerstände

Möglich macht dies das Innenstadtförderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalens. Unter dem Motto „Zukunft. Innenstadt. Nordrhein-Westfalen“ fördert das Land im ersten Jahr die Mieten. In Vreden ist dies ein voller Erfolg. In den letzten Jahren konnten Dank des Förderprogramms 36 Leerstände beseitigt werden. Die Mehrheit der Mietenden haben dabei einen Folgevertrag unterschrieben und somit eine Perspektive, auch über das Förderprogramm hinaus ihren Geschäftstätigkeiten in der Innenstadt nachzugehen. „Die langfristige Absicht, in der Innenstadt zu bleiben, das lässt uns sehr zuversichtlich in die Zukunft schauen“, so Bürgermeister Dr. Tom Tenostendarp.

Interessierte können sich an den Citymanager zu einer kostenfreien Beratung wenden. Gemeinsam wird dann geschaut, ob sich die Träume verwirklichen lassen.

Sven Asmuss
Sven Asmuss
Sven Asmuß, Redakteur, fest im Münsterland verwurzelt, mag den Kontakt zu anderen Menschen und deren spannende Geschichten. Familienmensch und Sportfan.
Weitere Artikel