Sonntag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenZweiter Unternehmensdialog in Stadtlohn

Zweiter Unternehmensdialog in Stadtlohn

Bürgermeister Berthold Dittmann hört sich die Anliegen der Stadtlohner Unternehmerinnen und Unternehmer an.

Nach dem erfolgreichen Auftakt im vergangenen Jahr fand vergangene Woche der zweite Unternehmensdialog in Stadtlohn statt. Unternehmerinnen und Unternehmer trafen sich erneut in der Stadthalle, um ihre Fragen und Anliegen an die Stadtverwaltung zu richten.

40 verschiedene Unternehmen nahmen teil

Die Veranstaltung, die von Bürgermeister Berthold Dittmann und Birgit Thesing aus der Wirtschaftsförderung geleitet wurde, stieß auf großes Interesse. Rund 40 Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Unternehmen nahmen teil, um im offenen Austausch ihre Anliegen zu klären.

Herausforderungen und Chancen der Gemeinnützigkeit

Ein zentrales Thema des Unternehmensdialogs waren die Herausforderungen und Chancen der Gemeinnützigkeit. Die Referenten Carsten Kuglarz und Sandra Hidding von der Heisterborg GmbH & Co. KG Steuerberatungsgesellschaft informierten über die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Vorteile einer gemeinnützigen Ausrichtung für Unternehmen. Sie verdeutlichten, wie soziales Engagement einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leistet sowie einen nachhaltigen Mehrwert für das Unternehmen selbst schafft.

Hoher bürokratischer Aufwand und Risiken

Im Anschluss an den Impulsvortrag berichteten Bernd Busert und Thomas Veldscholten vom Spendenwirbel über die Riesenradaktion 2022 in Stadtlohn, die Spenden zu Gunsten des Hospizes sammelte. Die beiden stellten vor allem den hohen bürokratischen Aufwand und die damit verbundenen Risiken für das Projekt dar.

Regionalplan und Breitbandausbau

Bürgermeister Berthold Dittmann nutzte zudem die Gelegenheit, weitere wichtige Themen anzusprechen. Ein Schwerpunkt lag dabei auf dem Regionalplan und auf dem Fortschritt beim Breitbandausbau. Die Unternehmen erhielten Informationen über den aktuellen Stand des Ausbaus.

Fachkräftemangel auch auf der Themenliste

Ein weiterer Themenschwerpunkt des Abends war der Fachkräftemangel. Bürgermeister Dittmann stellte verschiedene Initiativen der Stadt vor, um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Dazu gehören unter anderem die Forschermühle, ein Projekt zur frühkindlichen Förderung in naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen, sowie die Beruferallye. Die Beruferallye findet diesen Donnerstag in der Stadthalle statt. Hierbei sollen Schülerinnen und Schüler Einblicke in verschiedene Berufsfelder erhalten und in den direkten Kontakt mit Stadtlohner Unternehmen treten. Auch die „Nacht der Ausbildung“ wurde als erfolgreiches Format genannt, bei dem Unternehmen ihre Ausbildungsmöglichkeiten vorstellen.

Abschließend hatten die Unternehmerinnen und Unternehmer Gelegenheit, ihre Fragen und Anregungen an den Bürgermeister zu richten.

Weitere Artikel