Donnerstag, 24. Mai 2024
StartAus den OrtenAhausGeh- und Radweg an der Ahauser Umflut fertiggestellt

Geh- und Radweg an der Ahauser Umflut fertiggestellt

Der Radweg an der Aa-Umflut in Ahaus ist fertig. Zuletzt wurde der dritte Bauabschnitt abgeschlossen.
Der Radweg an der Aa-Umflut in Ahaus ist fertig. Zuletzt wurde der dritte Bauabschnitt abgeschlossen.

Nun ist auch der dritte Bauabschnitt für den Geh-/Radweg an der Aa-Umflut in Ahaus fertiggestellt und freigegeben. Damit ist nun die komplette Strecke zwischen der Kreuzung Kottland und dem Wellenfreibad für Radfahrende und Fußgänger nutzbar. Im dritten und letzten Bauabschnitt an der Aa-Umflut sind die Arbeiten an den Betontrogwerken an den Unterführungen Wüllener Straße und Vredener Dyk in diesen Tagen abgeschlossen worden. Durch den dadurch verbesserten Schutz vor Überflutungen bleibt der Umflut-Radweg auch bei geringen Hochwasserabflüssen in der Aa-Umflut befahrbar.

Baukosten werden zu 90 Prozent gefördert

Zuvor waren im ersten und zweiten Bauabschnitt die Strecken Kottland/Wüllener Straße und Scharfland/Vredener Dyk bearbeitet worden. Die Kosten für den gut 1,5 Kilometer langen Geh- und Radweg liegen bei rund 1,5 Millionen Euro. 90 Prozent der förderfähigen Kosten werden von Bund und Land getragen, zehn Prozent von der Stadt Ahaus. Die Bauarbeiten waren im Oktober 2021 gestartet und dauerten somit etwa zweieinhalb Jahre.

Die Maßnahme für den Geh- und Radweg an der Aa-Umflut ist Teil des Verteilrings RV9 aus dem Radverkehrskonzept der Stadt Ahaus.

Hier ein paar Videos der Strecke:

Weitere Artikel