Donnerstag, 24. Mai 2024
StartAus der RegionMitgliederversammlung des Kreissportbundes

Mitgliederversammlung des Kreissportbundes

KSB-Präsident Wolfgang Reinert verlieh bei der Mitgliederversammlung die Ehrennadel an Ingrid Volmer vom Stadtsportbund Ahaus. Foto: Raimund Weber/KSB Borken
KSB-Präsident Wolfgang Reinert verlieh bei der Mitgliederversammlung die Ehrennadel an Ingrid Volmer vom Stadtsportbund Ahaus. Foto: Raimund Weber/KSB Borken

Der KSB-Präsident Wolfgang Reinert begrüßte am Samstag, 13. April 2024, die Delegierten der Sportvereine im Kreis Borken zur jährlichen Mitgliederversammlung des KSB Borken im Sport- und Bildungszentrum in Weseke. Besonders freute er sich über die Teilnahme des Kreisdirektors Dr. Ansgar Hörster und bat ihn um ein Grußwort. Dr. Hörster überbrachte die Grüße vom Landrat Dr. Kai Zwicker und vom Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Sport, Wilhelm Stilkenbäumer.

Bedeutung des Sports für die gute Lebensqualität

Er ging auf die engen und vielfältigen Verknüpfungen zwischen dem KSB Borken und dem Kreis Borken ein (gemeinsame Veranstaltungen, Pakt für den Sport, KSB als Kita-Träger) und hob die Bedeutung des Sports für die gute Lebensqualität im Westmünsterland hervor. Dank des ehrenamtlichen Engagements in den Sportvereinen wird sportlich viel angeboten und auch im Spitzensport gibt es einige bekannte Sportler, die als Aushängeschilder der Region gelten. Der Sport leistet seinen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung von jungen Menschen und die Sportjugend im KSB Borken hebt sich dabei hervor durch die Förderung des jungen Ehrenamts, die Qualifizierung von jungen Leuten zu Sporthelferinnen und Sporthelfern die gemeinsame Kalender-Aktion der Jugendverbände im Kreis Borken zur Gewinnung von Ehrenamtlichen, die letztlich mit dem Sonderpreis des Kreis-Heimatpreises 2023 ausgezeichnet wurde.

„Vertrauensvoll zusammenarbeiten“

„Um die Qualität des Sports zu erhalten, gilt es weiterhin, vertrauensvoll zusammenzuarbeiten, wie es im Sportausschuss und im Pakt für den Sport gelebt wird“, betonte Hörster. Er dankte dem KSB Borken für den regelmäßigen Austausch, für die Unterstützung bei der Zuweisung von Fördermitteln sowie der Kooperation bei gemeinsamen Veranstaltungen (Kreissportlerehrung, Sportabzeichen-Wettbewerb). Im Bereich des Sportabzeichens zeigte er sich begeistert über die steigende Zahl der Sportabzeichen in den Schulen und hofft auf über 10.000 Sportabzeichen, wenn Ende April die Sportabzeichen-Ehrung in Südlohn stattfindet. Er wünschte der Versammlung einen guten Verlauf und den Sportvereinen viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

KSB-Ehrennadel für Ingrid Volmer

Der KSB-Präsident verlieh dann im Anschluss an das Grußwort die Ehrennadel des KSB Borken an Ingrid Volmer, die vom Stadt-Sportverband Ahaus für ihr langjähriges und außergewöhnliches Engagement für den Sport vorgeschlagen wurde.

Aufwärtstrend bei den Mitgliederzahlen

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung ging Wolfgang Reinert in seiner Rede auf die aktuellen Entwicklungen im Sport im Kreis Borken ein. Er freute sich, dass bei den Mitgliederzahlen im Kreis Borken nach der Corona-Pandemie ein Aufwärtstrend zu erkennen ist und dankte allen für ihren Einsatz für den Sport. Anschließend ging er auf die Qualifizierungsangebote des Sportbildungswerks Borken ein, die mit dazu beitragen, Ehrenamtliche für ihre Aufgaben zu qualifizieren. Bei dem Blick auf die Förderprogramme im Sport führte er einige Punkte zum EU-Projekt zur Förderung der Digitalisierung gemeinnütziger Sporteinrichtungen in NRW aus, aus dem 131 Sportvereine finanzielle Unterstützung erhalten haben.

Informations- und Beratungsangebote des KSB Borken nutzen

Eine weitere Herausforderung für die Sportvereine ist die Umsetzung des Landeskinderschutzgesetzes NRW sein. Hierzu empfahl er den Sportvereinsvertreterinnen und -vertretern, die zahlreichen Informations- und Beratungsangebote des KSB Borken zu nutzen. Am Ende seiner Rede blickte er auf die erfreuliche Entwicklung der Sportabzeichen-Zahlen, die das Vorjahresergebnis übertreffen werden und verwies auf die Sportabzeichen-Ehrung am 24. April 2024 in Südlohn. Am Ende seiner Rede kündigte er altersbedingte personelle Veränderungen im Haupt- und Ehrenamt in den nächsten Jahren an.

Entlastung des Präsidiums und Vorstands

Im parlamentarischen Teil der Mitgliederversammlung ging es dann um den Jahresabschluss 2023, die Entlastung des Präsidiums und Vorstands sowie die Verabschiedung des Haushalts 2024. Zum Ende der Mitgliederversammlung dankte Wolfgang Reinert allen Anwesenden für ihr Erscheinen und für ihr Engagement für den Sport.

Weitere Artikel